Noch mehr Verrückte

Unser „Bekloppter“ von gestern hat noch ein paar Seelenverwandte draußen rumzulaufen bzw. zu fahren. Oder was muss man sein, um hochschwanger am Sonntag früh nach Halle zu fahren? Hier noch mehr Eindrücke vom Wochenende:

Samstag früh: Fair Play Liga 1. FC Zeitz II – SV Motor Zeitz 0:12

Eigentlich sind es ja unsere Bambinis, die hier jede Woche gegen teilweise drei Jahre ältere Kinder antreten müssen, aber die Kartoffeltaktik des KfV (erst rein, dann raus) hat uns zu dem Entschluss geführt, sie in der Liga spielen zu lassen. Die Kinder von Motor hat’s gefreut und über kurz oder lang wird die erste einstellige Niederlage folgen. Nur nicht den Kopf hängen lassen.

Samstag früh: 1.FC Zeitz – SG Teuchern/Nessa/Hohenmölsen 4:2

Hier ist den Worten von gestern nichts hinzuzufügen. Aber ein Bild vom Halbzeitlagerfeuer.

 

Samstag später Vormittag: 1. FC ZEITZ – Freyburg/Bad Kösen 4:2

Tore sind bei den Spielen der D-Junioren garantiert (3:4, 4:4, 4:2). Und heute gab es endlich den ersten Sieg. Und das hochverdient. Schließlich lag noch die Aura des Spiels der Alten Herren vom Vorabend über dem kühlen Grund von Rasberg.

Klaus hat Bilder gemacht

Samstag Nachmitag: Richtige Entscheidung

Das Spiel der Männner war gut besucht und es gab vier Tore für die Grün-Weißen. Highlight des Spiels waren allerdings unsere Einlaufkinder. Ob es die in Sandersdorf auch gab?

Sonntag früh: SV Motor/VfB Zeitz – SG Zeitz/Tröglitz 0:1

Der erste Sieg unserer C-Junioren seit einem Jahr. Dementsprechend groß war der Jubel nach dem Abpfiff. Derbytorschütze im Dauerregen war Paul Krug. Unsere Mannschaft spielte mit: Clemens Bartlau (Felix Müller), Edriss Khorasani, Henrike Schümann, Livia Gottschild, Lukas Fidder, Tom Hübschmann, Phillip Dietzschold (Lukas Fleischer), Paul Krug, Celine Melzer, Samuel Borrmann, Marlon Koschik, Alina Müller

Sonntag Mittag: SG Zeitz/Tröglitz – JSG Unstrut/Finne 0:3

Zum Daumendrücken für die B-Junioren zu spät gekommen. Als der Groundhopper in Tröglitz eintraf, waren schon alle Messen gelesen. Als eine Ursache der Niederlage wurde Personalmangel genannt.

Sonntag Mittag: FSV 67 Halle – SG Zeitz/Tröglitz 1:5

Bei „schönstem“ Regenwetter sind wir mit 11 Mann der A-Junioren zum FSV 67  Halle gereist, mit der Voraussetzung heute 3 Punkte mit in die Elsterstadt zu nehmen. Die Jungs waren motiviert, aber Sie wussten das es schwer wird ohne Auswechsler. Sie wussten auch das sich diesmal keiner verletzen durfte. Punkt 12 Uhr dann der Anpfiff. Von der ersten Minute an spielten unsere Jungs sehr gut zusammen und konzentriert, obwohl die Abwehr anders als in anderen Spielen aufgestellt war .Der FSV 67 Halle hatte vor Spielbeginn schon einen Tipp abgegeben, dieser lautete 4:1 für Halle, das Spiel sah dann aber ganz anders aus, per Freistoß machte Oliver Gruner das 1:0 für die Grün Weißen. Dann konnte es nur besser werden, Luca Säuberlich erzielte etwas später noch das zweite und das dritte Tor. Dann war erstmal Halbzeit, viel gab es nicht zu reden und schon garnicht auszusetzen, den Jungs wurde auch mit auf den Weg gegeben, dass sie einfach weiter so spielen sollten wie bisher. Kurz  nach Anpfiff der 2. Halbzeit wurde Luca im Strafraum gefoult, so das er verletzt raus  musste, gepfiffen wurde dieses Foul aber nicht und die Jungs mussten nun zu zehnt weiterspielen, aber auch das hat gut funktioniert. Die Hallenser machten nun mehr Druck auf das ganze Spiel, aber foulten auch immer mehr, damit kamen unsere Jungs aber ganz gut zurecht und Marius erhöhte auf 0:4. Kurze Zeit später klingelte es auch im Zeitzer Kasten und es stand 1:4. Kurze Zeit später wollte Luca wieder  auf den Platz, er  kniff die Zähne zusammen und ist zurück aufs Spielfeld, kurz vor Ende erhöhte Luca nochmal auf 1:5. Dies war ein gutes Spiel von allen Spielern, alle waren zufrieden auch Trainer Matze (Matthias Rolle). Für die Grün Weißen spielten:

Marvin Koschik, Luca Säuberlich, Oliver Pascal Gruner, Max Wickler,  Leon Dabers, Steve Thieme,Tom Rohland, Louis Marc Schröder, Marvin Koschik, Steven Bernd Nietzold, Marius Kröber, Max Julius Jahns

(wird bestimmt fortgesetzt)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.