Oldies gewinnen Stadtderby

Alte Herren: 1. FC ZEITZ – Kickers Rasberg 3:1
Alle Jahre wieder steigt auch das Ortsderby zwischen den Grün-Weißen Oldies und den Kickers aus Rasberg. Diesmal ging es auf die Plastikscheibe ins Ernst-Thälmann-Stadion.
Größere Probleme vor dem Spiel hatte Coach Hädicke, weil sich insgesamt 17 hochmotivierte Kicker einfanden. Bei dieser großen Anzahl von Spielern musste der Coach noch einmal in sich gehen, entfernte sich kurz von der Truppe und zauberte folgende Aufstellung aus dem Hut: Im Tor stand wieder Pachulski, davor in der Abwehrreihe agierten Wendler, Pagel, Glässner und Hartung. Das lauffreudige Mittelfeld bildeten: Baierl, Engert, Seidel (Osterfeld) und Matte Meyer, während Fahr und Borrmann für die zu erzielenden Tore zuständig waren. Auf der harten Auswechselbank nahmen Hermann, Seidel (Geußnitz), Baumann, Schumann und Puhr Platz. Thomas Wußling dagegen agierte als souveräner Referee.
Als Fans und harte Kritiker waren Moppel Schröder, Steffen Krämer,Manni Donth, Markus Huth und Maik Schröder anwesend, quasi Fußballsachverstand vom Feinsten.
Trainer Hans Bernd Hädicke schwörte seine Mannschaft ein, hochkonzentriert in das Match zu gehen und unter allen Umständen Gegentreffer in den ersten 5 Minuten zu vermeiden. In den vorangegangenen Spielen stand es da ja schon jeweils 2:0 für den Gegner. Nachdem dies gelungen war machten sich die in Schwarz spielenden Grün-Weißen auf in die Hälfte der Gäste und versuchten ihrerseits Treffer zu erzielen. Eine Menge Chancen wurden liegen gelassen, erst Jörg Engert, mit schönem Schuss, gelang die Führung für die Gastgeber. Jack Borrmann, mit verwandelten Freistoß sorgte dann für die beruhigende Halbzeitführung.
In Halbzeit zwei kamen nun alle Wechselspieler zu ihrem Einsatz und zwei sorgten im Verbund für den dritten Treffer. Jens Hermann tankte sich zur Grundlinie durch und spielte zu Maik Seidel (Geußnitz), welcher einnetzte. Etwas Spannung kam auf als Christoph Bobach zum 1:3 verkürzen konnte. Noch spannender wäre es geworden, wenn die Rasberger den ihnen zugesprochenen Elfer genutzt hätten, aber Jonny Pachulski konnte den von Peter Hassler getretenen Strafstoß in großer Manier parieren. So blieb es an Ende beim 3:1 Sieg des 1.FC in einem jederzeit fair geführten Spiel.
Für unsere Gäste spielten: Thomas Wollfert, Steven Tietz, Thomas Müller, Bernd Grunert, Peter Hassler, Ingo Hädrich, Klaus Freyer, Peter Lautenschläger, Dirk Mussehl, Lothar Jaculi, Christoph Bobach, Klaus Hundertmark, Dirk Dietrich, Steffen Herrmann und Axel Köhler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.