Sechs mal Tabellenführer

Die erste Mannschaft ist Herbstmeister, die Zweite ist noch immer ohne Niederlage, die A-Junioren feierten vier Siege in Folge.

Ungeschlagene Tabellenführer sind unsere B -, C -, D – und E-Junioren und alle im Pokal eine Runde weiter.

Man kann sagen, es gab schon schlechtere Zeiten beim 1. FC ZEITZ. An dieser Stelle einmal ein großer Dank an alle, die sich bei uns im Verein einbringen. Egal ob Spieler, Übungsleiter, Schiedsrichter, Ordner, Fan oder Sponsor.

Ein wichtiger Baustein im Verein ist auch Axel, der immere mit dem Notizblock bewaffnet die Spiele der 2. Mannschaft verfolgt und dann seine Berichte abliefert. So wie diesen hier vom letzten Spiel in Tröglitz:

Rosick wird zum Matchwinner

TSV Tröglitz II – 1.FC Zeitz II 0:3 (0:1)

Bei bestem Fußballwetter ließ das Team von Trainer N. Gorisch von Beginn an keinen Zweifel, wer hier als Sieger vom Platz gehen wollte. So bot sich dem stets gefährlichen R. Kutschbauch gleich nach 4 Minuten die Chance im Nachschuss, die leider ungenutzt blieb. Gleich zweimal blieb in Spielminute 20 den zahlreich mitgereisten FC-Fans der Torschrei im Halse stecken, als wiederum R. Kutschbauch kurz nacheinander den Tröglitzer Torwart förmlich anschoss. Dies schienen die Hausherren als Einladung zu verstehen und kamen ihrerseits zu Tormöglichkeiten. Eine unglückliche Rückgabe von  R. Ginter wurde plötzlich zur Vorlage, aber zur Erleichterung vom aufmerksamen C. Bartlau geklärt. Kurz darauf hatte dieser das Glück des Tüchtigen, als ein Freistoss von halb rechts an die Latte klatschte. Gegen Ende des ersten Durchgangs erhöhte man auf Zeitzer Seite noch einmal die Schlagzahl und kam durch R. Nguyen zu einer guten Möglichkeit. Letzterer war es dann auch, der in der 43. Spielminute eine Ecke von rechts trat und mit einem Bilderbuchkopfball von Kapitän D. Rosick die Pausenführung sicherstellte. In Halbzeit zwei entwickelte sich schließlich ein munteres Auf und Ab, wobei Torgelegenheiten fast nur auf Seiten der Gäste zu verzeichnen waren. So verzog T. Miroyan nach 5 Minuten nur denkbar knapp. Besser machte es dann kurz darauf wieder D. Rosick, der einen Angriff über die linke Seite überlegt ins lange Eck vollendete und so zum Matchwinner avancierte. Den Deckel auf die Partie zu machen, blieb dann schließlich doch noch R. Kutschbauch vorbehalten, der einen gut getimten Pass von M.-J. Jahns zum 0:3 Endstand vollendete. Alles in Allem war dieser Auswärtssieg souverän herausgespielt und nie in Gefahr. In dieser Form sollte für das Team das Erreichen des Saisonziels kein Problem darstellen, auch wenn es mal kleine Tiefs wie in Grana gibt.

Aufstellung: Clemens Bartlau, Luca Jena ( 61. Mohammad Barazi), Aslan Magomedhan Ismailov, Domenic Rosick (C), Max-Julius Jahns, Ruben Nguyen ( 85. Louis Marc Schröder), Oliver Pascal Gruner, Denis Schulze ( 85. Clemens Markus Huth), Tornik Miroyan ( 64. Marius Kröber), Robin Kutschbauch, Ronny Ginter

Fotos vom TSV Tröglitz

Testspiel am Dienstag

Die Zeitzer Landesklasseelf bestreitet am Dienstag, dem 09.11.2021 ein Testspiel gegen die 2. Mannschaft vom ZFC Meuselwitz.

Anstoß ist um 18.30 Uhr.

Das Spiel wird unter Flutlicht auf dem Kunstrasen ausgetragen. Für die Fans gibt’s Glühwein.

Das abgesagte Spiel beim ESV Herrengosserstedt wird am Samstag, dem 04.12., 13 Uhr nachgeholt.

Punktspiele von Freitag bis Sonntag

Unsere 1. Mannschaft hat am Samstag ihre weiteste Auswärtsfahrt der Saison vor sich. Am Sportplatz von Herrengosserstedt ist Thüringen schon in Sichtweite. Bei der Zweiten halten sich die Kilometer in Grenzen. Aber egal wie nah oder weit, allen Mannschaften des 1. FC Zeitz drücken wir die Daumen.

Hier sind die Termine:

Freitag, 05.11.2021:

C-Junioren:                1. FC ZEITZ – Blau-Weiß Zorbau (Burgenlandliga) 3:2

Samstag, 06.11.2021:

E-Junioren:                SV Motor Zeitz – 1. FC ZEITZ (Kreisliga) abgesagt

D-Junioren:               Grün-Weiß Langendorf – 1. FC ZEITZ II (Kreisliga) 9.30 Uhr

E-Junioren:                1. FC ZEITZ II – Blau-Weiß Zorbau (Testspiel) 10.00 Uhr

Männer:                      ESV Herrengosserstedt – 1. FC ZEITZ (Landesklasse) abgesagt

Männer:                      TSV Tröglitz II – 1. FC ZEITZ II (Kreisliga) 0:3

Sonntag, 07.11.2021:

F-Junioren:               SG Zeitz/Tröglitz – SV Spora (Fair Play Liga) 8:1

F-Junioren:               SG Teuchern/Nessa – 1. FC ZEITZ (Fair Play Liga) 5:2

D-Junioren:              SG Droyßig/Kretzschau/Grana – 1. FC ZEITZ (Kreisliga) 1:4

A-Junioren:              1. FC ZEITZ – SpG Großgörschen/Kitzen (Landesliga) 11:0

Die „Bore“ hat gefeiert

Alles Gute zum 80. Geburtstag – Horst Borrmann

Gestern ist Horst „Bore“ Borrmann 80 geworden. Olli vom Zeitzer Fußballmuseum war natürlich vor Ort und hat im Namen des Vereins die grün-weißen Glückwünsche überbracht.

Hier seine Grußworte:
Wenn man die Stürmer der DDR-Liga von Mitte der 60er bis Mitte der 70er Jahre nimmt, dann darf ein Name nicht fehlen. Die „Bore“ war zu der Zeit einer der bekanntesten und gefürchtetsten Torjäger.
Anfang der 50er Jahre begann der gebürtige Zeitzer bei den Chemikern im Nachwuchs zu spielen. Die ersten Jahre im Männerbereich gehörten aber dann Motor Zeitz. Später ging er für die SG Bornitz auf Tore jagt. Nachdem er die Bornitzer in die Bezirksklasse geschossen hatte, holte ihn der DDR-Liga Trainer Dr. Rudi Krause, der später die DDR-Junioren, Olympiaauswahl und Nationalmannschaft trainierte, zur BSG Chemie Zeitz. Gleich in seinem ersten Spiel gegen Nordhausen feierte der gelernte Maler mit 2 Toren einen gelungenen Einstand. Und so erfolgreich sollten auch die nächsten Jahre weitergehen.
Höhepunkt seiner langen Fußballkariere waren die 12 Tore in der Saison 1971/72. Mit dieser Anzahl holte er sich die Torschützenkrone und das Sportecho und die FUWO waren voll des Lobes.
Nachdem er 1972 wegen seiner beruflichen Verpflichtungen eigentlich schon aus der 1. Mannschaft verabschiedet wurde, holte ihn Spielertrainer Jürgen Hartmann für die Saison 1973/74 wieder in den DDR-Ligakader zurück.
Einige Jahre später ließ er seine Laufbahn in der 2., 3. und der Oldie-Mannschaft ausklingen.
Obwohl gesundheitlich angeschlagen, hatte Horst 1992 zur 1025 Jahr-Feier der Stadt Zeitz seinen letzten aktiven Einsatz in der damaligen Traditionsmannschaft gegen Carl-Zeiss Jena.
Viele Jahre traf er sich mit anderen ehemaligen Zeitzer Fußballgrößen beim Stammtisch und war auch hin und wieder Gast im Stadion.
Wir wünschen unserem Horst alles Gute im Kreis seiner Familie.

Letztes Heimspiel der Hinrunde

Der 10. Spieltag in der Landesklasse ist gleichzeitig schon der vorletzte der Hinrunde. Die Fans sehen am Samstag also schon das letzte Heimspiel der Hinrunde. Aber sehen Sie auch den Herbstmeister? Kommt vorbei und schaut es euch an. Hier sind die Termine:

Samstag, 30.10.2021

D-Junioren:        1. FC ZEITZ II – SV Mertendorf (Testspiel)                                           5:4

Männer:              1. FC ZEITZ – SV Braunsbedra (Landesklasse)                                     1:1

Sonntag, 31.10.2021:

D-Junioren:        SG Hohenmölsen II/Großgrimma – 1. FC ZEITZ (Kreisliga)            0:2

C-Junioren:        1. FC ZEITZ – SV Rot-Weiß Weißenfels (Burgenlandliga)                 1:1

2. Mannschaft: Vermeidbare Punkteteilung

Blau-Weiß Grana – 1.FC Zeitz II 2:2 (0:2)

Nach Spielende gingen die Gäste kopfschüttelnd vom Platz und empfanden das Unentschieden wie eine Niederlage. Hatte man doch zur Halbzeit mit 0:2 geführt und war 75 Minuten in Überzahl. Zuschreiben mussten sie sich das Ergebnis jedoch selbst. Chancen zum Sieg boten sich in Durchgang 1 genug. Zunächst dezimierten sich die Hausherren nach einer Viertelstunde selbst, indem ein Verteidiger einen Kopfball von R. Kutschbauch mit der Hand an die Latte lenkte und Rot sah. Den fälligen Elfmeter verschoss leider R. Nguyen. Weitere 15 Minuten später brachte ein weiterer Standard die nächste Möglichkeit. Ein Freistoß von L. Jahn von halb rechts landete aber nur am Pfosten. Besser machte es schließlich R. Kutschbauch, der nach einem Kopfball von N. Beier zur verdienten Führung abstaubte. Den sehenswertesten Angriff über O.P. Gruner, dessen maßgeschneiderter Diagonalpass genau bei R. Nguyen landete, konnte dieser zum Leidwesen der Clubanhänger denkbar knapp nicht vollenden. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff brachte dann der zweite Elfmeter des Spiels das nächste Tor. M.J. Jahns vollendete mit viel Wucht vom Punkt. Wer nun auf Gästeseite glaubte, dass die 2. Halbzeit zum Selbstläufer werden würde, sah sich gründlich getäuscht. Auf dem zugegeben mehr als unebenem Rasen kam keinerlei Spielfluss zustande und Torchancen bleiben Mangelware. So baute man den in Unterzahl spielenden Gegner förmlich selber auf und dieser bekam im Spielverlauf auch noch die 2. und 3. Luft. Zu allem Unglück sollte schließlich auch noch ein Zeitzer Verteidiger den Anschlusstreffer mit einem Eigentor erzielen. Eine Flanke von rechts lenkte A. Ismailov unglücklich ins Netz. Nun roch man auf Granaer Seite erst recht Lunte und kaum 2 Minuten später erzielte der mehr als umstrittene K. Diallo den vielumjubelten Ausgleich.

Aufstellung: Clemens Bartlau, Niklas Beier (59. Mohammad Barazi), Luca Jena, Aslan Magomedhan Ismailov, Lukas Jahn (59. Denis Schulze), Domenic Rosick (C), Max-Julius Jahns,                   Marius Kröber ( 72. Clemens Markus Huth), Ruben Nguyen, Oliver Pascal Gruner (72. Ronny Ginter), Robin Kutschbauch (83. Jonas Höntsch)