2. Mannschaft steigt auf

Unentschieden reicht zum Aufstieg

Droyßiger SG – 1.FC Zeitz II 0:0 (0:0)

Enger hätte die Kiste um den vorzeitigen Aufstieg für die Gäste nicht laufen können, aber der Fußballgott zeigte sich den Grün-Weißen wohlgesonnen und belohnte sie für eine starke Saison.  So starteten beide Teams bei allerbestem Fußballwetter ziemlich nervös in diese Partie und entwickelten ein Spiel zwischen den Strafräumen. Torchancen suchte man auf beiden Seiten vergeblich und ein Übergewicht für eines der Teams war nicht erkennbar. Lediglich nach reichlich einer halben Stunde kamen die Hausherren zu einer doppelten Einschussmöglichkeit, die S. Frank aber abwehren konnte. Auch ein weiterer Versuch kurz vor dem Pausenpfiff landete dieses mal am Querbalken. Durchgang 2 entwickelte sich dann zu einem Geduldsspiel für den geneigten FC-Anhang, der gute Nerven brauchte. Nachdem eine halbe Stunde ohne größere Ereignisse vergangen war, sah sich der Unparteiische gezwungen nach einer lautstarken Äußerung eines Zeitzer Spielers auf indirekten Freistoß im Gästestrafraum zu entscheiden. Der Abschluss wurde aber wiederum von       S. Frank vereitelt. Die klarste Torchance für die Clubreserve bot sich dann endlich R. Nguyen, der aber in der 78. Spielminute knapp links verzog. Als dann 4 Minuten vor Spielende der Schiedsrichter nach einem unglücklichen Foulspiel auf den Elfmeterpunkt für die Heimelf zeigte, sahen viele schon das klassische 1:0-Spiel Wahrheit werden. Aber da hatten alle die Rechnung ohne den Zeitzer Goalie gemacht, der den von R. Jaculi geschossenen Strafstoss inclusive Nachschuss glänzend parierte und so den Wichtigen Auswärtspunkt festhielt. Nach dem Abpfiff kannte der Jubel auf Zeitzer Seite natürlich keine Grenzen und man feierte den ersehnten Aufstieg ausgiebig und lautstark. Ein paar Ziele hat man aber noch auf der Agenda, wozu auch unter anderem der Reservepokal zählt.

Aufstellung: Sebastian Frank, Aslan Magomedhan Ismailov, Lukas Jahn, Domenic Rosick (C), Max-Julius Jahns, Ruben Nguyen, Denis Schulze ( 46. Patrick Effertz),                                                   Max Wickler (90.+1 Louis Marc Schröder), Robin Kutschbauch, Ronny Ginter, Tobias Feige ( 79. Clemens Markus Huth)

Zweite steigt auf; Erste verliert

Unsere 2. Mannschaft spielt kommende Saison in der Kreisoberliga. Das 0:0 heute in Droyßig reicht zum Aufstieg.
Dazu unser herzlichster Glückwunsch.
Die 1. Mannschaft kehrt ohne Punkte aus Leuna zurück. Völlig verdient gewann Leuna das direkte Duell mit 1:0.

Doppelter Aufstieg?

Unsere Männermannschaften könnten am Samstag beide gleichzeitig aufsteigen. Voraussetzung dafür sind zwei Siege in Droyßig und Leuna. Die Fans sind herzlich eingeladen, dabei zu sein.

Auch im Nachwuchsbereich rücken die Entscheidungen näher, die C-Junioren können am Samstag den Kreismeistertitel holen, die B-Junioren kämpfen noch darum. Am besten schaut es euch live im Stadion an.

Hier sind die Termine:

Samstag, 07.05.2022:

C-Junioren:                    1. FC ZEITZ – JSG Klosterhäseler/Herrengosserstedt (Burgenlandliga) 7:1

Männer:                          TSV Leuna – 1. FC ZEITZ (Landesklasse) 1:0

Männer:                          Droyßiger SG – 1. FC ZEITZ II (Kreisliga) 0:0

Sonntag, 08.05.2022:

F-Junioren:                   1. FC ZEITZ – SV Rot-Weiß Weißenfels (Fair Play Liga) 6:10

E-Junioren:                  SV Hohenmölsen – 1. FC ZEITZ II (Kreisliga) 6:0

D-Junioren:                  1. FC ZEITZ II – JSG Unstrut/Finne II (Kreisliga) 10.30 Uhr

D-Junioren:                  TSV Großkorbetha – 1. FC ZEITZ (Kreisliga Meisterrunde) 4:1

B-Junioren:                  1. FC ZEITZ – FC ZWK Nebra (Burgenlandliga) 7:2

E-Junioren:                  SC Naumburg – 1. FC ZEITZ (Kreisliga) 13:0

A-Junioren:                  1. FC ZEITZ – SVG Großgrimma/Teuchern/Nessa (Landesliga) 1:5

Mittwochsticker

+++Alles Gute zum 28. Geburtstag, 1. FC ZEITZ+++Am 05.05.94 wurde unser Club gegründet+++Leuna gewinnt Nachholspiel+++Vorsprung jetzt sieben Punkte+++Bei Sieg am Samstag steigt der 1. FC ZEITZ auf+++Testspiel am Mittwoch: E-Junioren Eintracht Eisenberg – 1. FC ZEITZ II 8:0+++Oli Gruner nach roter Karte gegen Deuben für drei Punktspiele gesperrt+++Pokalfinals terminiert: Reservepokal am 25.06., 13 Uhr in Zeitz+++Burgenlandpokal am 25.06., 17 Uhr in Zeitz+++Terminänderung: Pokalfinals Kleinfeld in Zeitz erst am 26.06.2022+++

Heimsieg mit Kutschbauch-Gala

1. FC Zeitz II – Schwarz-Gelb Deuben 6:1 (4:0)

Nach einer gefühlten Ewigkeit pfiff Schiedsrichter U. Giebel wieder eine Partie im heimischen E.-Thälmann-Stadion an. Auf dem vorbildlich präparierten Platz 1 kamen allerdings die Gäste zunächst zum Zuge. Gleich in Minute 3 hatten mehrere Deubener die Möglichkeit den Führungstreffer zu erzielen, bekamen aber den Ball nicht über die Linie. Danach steigerten sich die Hausherren allmählich und bekamen das Spiel in Griff. Die erste gute Möglichkeit vergab noch M. Wickler, aber nach einer Viertelstunde begann die Galavorstellung von R. Kutschbauch mit seinem Treffer zum 1:0. Keine 10 Spielminuten später lenkte Gästespieler M. S. Kanold eine scharfe Eingabe von Kapitän D. Rosick zum 2:0 ins eigene Gehäuse. Unnötige Hektik entstand schließlich nach einer unübersichtlichen Aktion im Mittelfeld, infolge dessen O. P. Gruner die rote Karte sah und den Platz verlassen musste.

Wer nun glaubte, dass Deuben  die Oberhand bekommt, sah sich getäuscht. Im Gegenteil. Zunächst scheiterten allerdings noch R. Ginter mit einem Freistoß und R. Nguyen freistehend am Gästetorhüter. Aber da gab es ja noch R. Kutschbauch, der mit einem schulbuchmäßigem Kopfball auf 3:0 stellte. Kurz vor dem Pausenpfiff vollendete er schließlich noch eine Eingabe von R. Nguyen zum 4:0 Halbzeitstand. Auch in Durchgang 2 machte sich die zahlenmäßige Unterlegenheit der Grün-Weißen zu keiner Zeit bemerkbar. So kontrollierte man das Spiel und kam auch zu guten Torchancen. Eine davon nutzte R. Nguyen, der wiederum alleine auf P. Jonack zulief, aber dieses mal zum 5:0 vollendete. Der Ehrentreffer für Schwarz-Gelb sollte schließlich doch noch fallen. Ein geahndetes Handspiel verwertete R. Riemenschneider vom Punkt. Den Deckel auf die Partie machte schließlich wieder R. Kutschbauch, der aus der Drehung den Endstand von 6:1 erzielte. Möglichkeiten zur Resultatserhöhung boten sich dennoch genug. So hatte der eingewechselte M. Kröber gleich 2 gute Möglichkeiten, traf aber jeweils nur die Querlatte.

Letztendlich gewann das Team von Trainer N. Gorisch das Spiel souverän und machte so den nächsten Schritt Richtung Saisonziel, welches in der derzeitigen Verfassung bald erreicht sein sollte.

Aufstellung: Sebastian Frank, Aslan Magomedhan Ismailov ( 77. Tobias Feige),Lukas Jahn (82. Louis Marc Schröder), Domenic Rosick (C), Max-Julius Jahns, Ruben Nguyen (71. Marius Kröber), Oliver Pascal Gruner, Max Wickler (71. Clemens Markus Huth), Robin Kutschbauch (82. Mohammad Barazi), Ronny Ginter, Patrick Effertz

Tabelle