So liefen die Turniere

F-Junioren: Sterne Cup 2020: 6. Platz

1. FC ZEITZ – Spvgg Finsterwalde 2:0, – LVB 0:1, – Leipziger SC 0:1, – Roter Stern Leipzig 0:1, – SG Olympia Leipzig 1:1


B-Junioren: Endrunde Hallenkreismeisterschaften: 3. Platz

Ergebnisse

Dustin Schumann, Laurin Beyer, Edriss Khorasani, Jannick Strauß, Eric Jahns, Samuel Borrmann, Phillip Dietzschold, Clemens Bartlau, Marvin Koschik, Paul Krug


C-Junioren: Endrunde Hallenkreismeisterschaften: 6. Platz

Ergebnisse

Tristan Knobloch, Felix Müller, Paula Höppner, Marlon Schröder, Max Jähnert, Alexander Tronnicke, Anthony Herbarth, Hussein Bilal, Theo Meyer, Lennie Kämpfe


C-Junioren: Turnier des SV Spora: 3. Platz

SG Zeitz/Tröglitz – Heuckewalder SV 2:1, – SG Rositz/Spora 6:2, – SG Groitzsch/Auligk 1:5, – SG Großgrimma/Teuchern/Nessa 0:2, – ZFC Meuselwitz 2:0

Tristan Knobloch, Felix Müller, Marlon Schröder (1), Hussein Bilal (5), Lennie Kämpfe (2), Anthony Herbarth (2), Theo Meyer (1), Florian Exler


Von den Turnieren der A, – und E – Junioren sind keine Infos eingetroffen.

Toller Start ins neue Jahr

Der SV Spora hatte zum Hallenturnier der Oldies eingeladen und unsere Alten Herren des FC waren, wie in den letzten Jahren eigentlich immer, wieder dabei. Wer knüppelhart trainiert (siehe Jahresrückblick) will natürlich seine im Training erworbenen Fähigkeiten auch im Wettkampf präsentieren. Beim Trainingsshouting von Coach Hädicke kristallisierten sich folgende Akteure heraus, welche den Cup in die Elsterstadt entführen sollten: Pachulski, Schröder, Schlegel, Seidel (G), Paschwitz, Langenberg, Müller, Schilling und Fahr. Manni Donth, als Schriftführer, Thomas Wendler, Markus Huth, Maik Seidel (O), Ralf Puhr und Jens Hermann waren als Fans und Kritiker, man kann auch Nörgler sagen, zugegen. In den ersten Gruppenspielen tat man sich schwer. Dem mühevollen 3:1 Sieg ( zweimal Paschwitz und Schilling) gegen Zechau folgte eine Niederlage gegen Altkirchen (2:4 Tore Paschwitz und Langenberg). Gegen Ramsdorf musste nun ein Sieg her um sich fürs Halbfinale zu qualifizieren. Trainerfuchs, wahlweise Ikone, Schleifer, Taktiknerd Hädicke stellte um und nun liefs. Souverän gewannen die Grün Weißen 6:1 ( Tore: Fahr zweimal, Paschwitz, Schröder, Langenberg und Schilling)
Das Halbfinale gegen Spora war nichts für schwache Nerven. Kurz vor der Endsirene glich Schröder zum 3:3 aus und rettete den Club. Vorher traf eben erwähnter Spieler schon einmal und Paschwitz. Da auch Spora dreimal traf ging es ins Neunmeterschießen. Hier schlug die Stunde von Pachulski, denn sein gehaltener Penalty reichte zum Finale, weil die Zeitzer alle ihre Versuche versenkten.
Im Endspiel traf man erneut auf Gruppengegner Altkirchen. Dieses Mal ließen sich unsere Kicker nicht überraschen und überrollten den Gegner. Am Ende stand es 8:3 ( Tore: Paschwitz dreimal, Schilling zweimal, Schröder zweimal, und Langenberg) für unsere Farben.
Weil Matthias Paschwitz soviel traf ging neben dem Siegerpokal auch die Trophäe für den besten Torschützen auf Wanderschaft in die Elsterstadt.
Bleibt noch der Dank an Ausrichter SV Spora für ein hervorragend organisiertes Hallenturnier.

Geballte Ladung Hallenfußball

An diesem langen Wochenende werden die Hallenböden poliert. Die Mannschaften des 1. FC ZEITZ treten dabei bei mehreren Turnieren an. Höhepunkte sind Endrunden der Hallenkreismeisterschaften am Sonntag und Montag.

Hier sind alle Termine:

Freitag, 03.01.2020:

Oldies:               Turnier des SV Spora (Schnaudertalhalle Meuselwitz, 18 Uhr)

FSV Meuselwitz, Blau-Weiß Zechau, Lok Altenburg, 1. FC Zeitz, SV Starkenberg, LSV Altkirchen, SV Ramsdorf, SV Spora

1. Platz


Samstag, 04.01.2020:

C-Junioren:       Turnier des SV Spora (Schnaudertalhalle Meuselwitz, 9 Uhr)

ZFC Meuselwitz, SG Großgrimma/Teuchern/Nessa, SG Zeitz/Tröglitz, SG Groitzsch/Auligk, SG Rositz/Spora, Heuckewalder SV

3. Platz  


F-Junioren:        Sterne Cup 2020 (Turnier von Roter Stern Leipzig, Sporthalle Lößnig, 12.30 Uhr)

Leipziger SC, Spvgg Finsterwalde, SG LVB, SG Olympia Leipzig, Roter Stern Leipzig, 1. FC ZEITZ

6. Platz 


A-Junioren:        Zimpel+Franke Cup (Goldener Pflug Altenburg, 14 Uhr)

SV Lok Altenburg I+II, SV Einheit Altenburg, SV Jena Zwätzen, FC Saalfeld, SG Zeitz/Tröglitz


E-Junioren:        STerne Cup 2020 (Turnier von Roter Stern Leipzig, Sporthalle Lößnig, 16.30 Uhr)

Röthaer SV, 1. FC Zeitz, SV Spröda, Kickers Markkleeberg, Roter Stern I+II


Sonntag, 05.01.2020:

Männer:               Neujahrsturnier Lok Altenburg (Goldener Pflug Altenburg, 10 Uhr)

SV 1879 Ehrenhain, 1. FC Greiz, BSG Wismut Gera, FC Carl Zeiss Jena, FSV Gößnitz, FC SG Altenburg, SV Rositz, Bornaer SV, BSG Stahl Riesa, 1. FC ZEITZ

5. Platz


C-Junioren:      Endrunde Hallenkreismeisterschaften (BbS Zeitz, 13.30 Uhr)

JFV Weißenfels, NSG Saaletal II, SC Naumburg II, SG Zeitz/Tröglitz, Großgrimma/Teuchern/Nessa, SG Klosterhäseler/Herrengosserstedt II

6. Platz


Montag, 06.01.2020:

B-Junioren:       Endrunde Hallenkreismeisterschaften (BbS Zeitz, 9 Uhr)

JFV Weißenfels, NSG Saaletal, SG Freyburg/Bad Kösen, SG  Klosterhäseler/Herrengosserstedt, SG Zeitz/Tröglitz, Eintracht Profen

Drei Turniere in Halle

Dieses Wochenende treten einige unserer Mannschaften  bei ziemlich gut besetzten Hallenturnieren an. Hier die Übersicht:

Sonntag, 22.12.2019:

F-Junioren:              GWG Hallen-CUP (ERDGAS Sportarena Halle-Neustadt, 9 Uhr)

Gruppe A:                     FC Halle-Neustadt, JSG Halle-Nord, SV Germania Roßlau, JSG Rothenburg, FC Viktoria Berlin

Gruppe B:                    VfL Halle 96, 1. FC ZEITZ, Leipziger SC 1901, Hallescher FC, FC Hertha 03 Zehlendorf

Platz 7

Ergebnisse


E-Junioren:               GWG Hallen Cup (ERDGAS Sportarena Halle-Neustadt (13.30 Uhr)

Gruppe A:                     FC Halle-Neustadt, 1. FC ZEITZ, SG Taucha 99, 1. FC Merseburg, SV Dessau 05

Gruppe B:                     FC Halle-Neustadt II, Blau-Weiß Bad Kösen, VfL Querfurt, VfL 1990 Gera, SG Traktor Teicha

Platz 9

Ergebnissse


C-Junioren:              Jugendtour-Cup beim SV Rotation Halle (Sporthalle am Bildungszentrum Halle-Neustadt, 14 Uhr)

Gruppe A:                    Union Schönebeck, Rotation Halle, Roter Stern Leipzig, VfL Roßbach

Gruppe B:                    SG Zeitz/Tröglitz, Rotation Halle II, FSV 67 Halle, BuSG Aufbau Eisleben

Platz 2

Ergebnisse

Anthony Herbarth wurde als bester Spieler ausgezeichnet

 

 

DAS WAR 2019 #4

OKTOBER

FC-Tröglitz 6:3

Nur ein Spiel, auch mal ganz gut, denn die Saison schlaucht. Wie nutzt man aber die freien Zeitspitzen am Freitag. Couching, Kino mit der Angetrauten, mal schön Essen gehen? Ach was, man kann doch auch mal zu einem Spiel einer höherklassigen Mannschaft fahren, Weiterbildung quasi, man lernt ja schließlich nie aus. Und seine Frau, Freundin, Lebensgefährtin sieht man doch auch die anderen Tage in der Woche.

NOVEMBER

FC-Spora 4:1/FC-Rot-Weiss Weißenfels 6:2/ZFC Meuselwitz-FC 2:8

Es ist kalt in Deutschland. Ein Altherrenspieler ist aber auch darauf vorbereitet. Thermounterwäsche, Finalgon, Mütze und Handschuhe sorgen dafür, dass der durchtrainierte Körper nicht auskühlt und auch die letzten Begegnungen durchhält. Alles nochmal rausholen, das letzte geben, denn bald fallen alle Spieler in tiefe Depression und Traurigkeit macht sich in der Kabine nach dem letzten Spiel breit. Die Kumpels nicht mehr sehen, keinen Blödsinn mehr quatschen, ach ist das grausam, aber nach der Saison ist vor der Saison und bald geht es ja wieder los.

DEZEMBER

Weihnachtsfeier

Auf solchen Feiern soll manchmal das tollste passieren. Einfach mal bei Franz Beckenbauer nachfragen, der neun Monate nach einer Weihnachtsfeier Vater geworden ist.
Gut, dass die alten Herren ohne Frauen feiern, denn biologisch ist da nicht viel drin, zum Glück mag man denken.
Dafür gibt es andere schöne Sachen zu erleben. Ein Höhepunkt ist immer die Ansprache unseres Trainers. Detailgetreu listet er alles auf was im abgelaufenen Jahr passiert ist und alle sind froh wenn nach zwei Stunden Rede das Essen kommt und der Coach seinen Vortrag abbrechen muss. Was folgt ist noch die Auszeichnung für den besten Torschützen und den Dauerbrenner, also den Spieler mit den meisten Einsätzen. Dann geht es feuchtfröhlich weiter und man lässt die Saison Revue passieren.

In diesem Sinne frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Spiel, äh neue Jahr.

Ende! Euer „Suckel“

DAS WAR 2019 #3

JULI

FC-Heuckewalde 6:1/SG Weißenfels-FC 2:3/Leuna-FC 4:3

Urlaubszeit. Viele Spieler fahren in den Urlaub. Nicht so meine Wenigkeit. Ich will spielen und deshalb habe ich der Angetrauten ausgeredet die Monate Juli und August als Reisezeit zu nutzen. Zu warm, zu überlaufen, zu teuer. Es war allerdings auch verdammt schwer ihr den November an der Ostsee schmackhaft zu machen, aber ein erfahrener Routinier bekommt auch das hin.

AUGUST

Motor-FC 2:3/FC-Pegau 3:1/Heuckewalde-FC 0:3/FC-Zorbau 6:2

Ortsderbys sind auch nicht mehr das was sie einmal waren. Schiedlich friedlich geht es im Puschendorf-Stadion zu. Vorbei die Zeiten als es rote Karten hagelte. Gerüchten zu Folge soll ein Akteur sogar schon mal zwei Rote in einem Spiel gegen Motor gesehen haben, aber das sind, wie gesagt, nur Gerüchte.
Etwas anderes liegt mir noch am Herzen. Beim täglichen Nachschauen auf der Homepage unseres Vereins ist mir aufgefallen, dass meine überaus guten Leistungen in den Spielberichten der alten Herren keine Erwähnung finden. Den Schmierfink mit Pseudonym Suckel muss ich mir mal vorknöpfen.

SEPTEMBER

Braunsbedra-FC 1:2/FC-Tröglitz 6:2/Motor Altenburg-FC 2:1

Alte Klassiker im September. Und bei Klassikern geht es hoch her. Ich habe mich festgespielt in der Startformation. Irgendwann kam selbst der Trainer an meiner Qualität nicht mehr vorbei. Von den jungen Nachwuchsspielern haben sich einige schon in die Winterpause verabschiedet. Das ganze ist einfach zu stressig, jede Woche Spiel von März bis November, dass hätte Ihnen keiner vorher gesagt. Nun gut, dann müssen es die alten der Oldies richten. Routine ist eben durch nichts zu ersetzen.

wird am Donnerstag fortgesetzt