Silbermedaillen für F-Junioren

Die F-Junioren des 1. FC Zeitz haben es am Nachmittag den Bambinis nachgemacht und beim Hallenturnier in Zeitz den 2. Platz belegt. Da die Mannschaft vom SV Hermsdorf unentschuldigt fehlte, zauberte der Zeitzer Trainer Maik Holmig kurzerhand eine 2. Mannschaft aus dem Ärmel und rettete somit das Sechserturnier.

Erster Gegner der Zeitzer war Gera-Roschütz, die mit einer beeindruckenden Fanschar die Halle rockten und es gab ein gerechtes 1:1. Von Anfang an war es Rot-Weiß Weißenfels, die mit Siegen von 4:0 gegen Löbitz und 6:0 gegen Zeitz II ihre Ansprüche geltend machten. Zeitz I und Rot-weiß beendeten schließlich beide das Turnier ohne Niederlage und tennten sich im direkten Duell 1:1. Damit holten sich die Weißenfelser den Turniersieg und zusätzlich durch Kai Löser die Pokale des besten Spielers und des besten Torschützen (9 Tore). Bester Torwart wurde der Zeitzer Steven Nietzold, der eigentlich Feldspieler ist und durch die spontane Bildung der 2. Mannschaft zum ersten mal zwischen den Pfosten stand.

Zeitz I gewann noch gegen Löbitz 3:1, gegen Tröglitz 2:0 und gegen FC II 7:0. Beste Zeitzer Torschützin war Clara Kahnt mit 8 Treffern.

Endstand:

1. Rot-Weiß Weißenfels    20:2 Tore  13 Punkte

2. 1. FC Zeitz                     14:3 Tore  11 Punkte

3. SV Gera-Roschütz        10:7 Tore  10 Punkte

4. VSG Löbitz                    12:11 Tore  6 Punkte

5. Spg Trögl/Könd/Pro        4:14 Tore   3 Punkte

6. 1. FC Zeitz II                   2:25 Tore    0 Punkte

1. FC Zeitz I: Justin Müller, Paul Reschel, Clara Kahnt (8), Claas Schmeißer (3), Benjamin Kröber (3), Louis Schröder

1. FC Zeitz II: Steven Nietzold, John Gatz, Max Krun, Nick Fredrich (2), Lucas Molka, Kevin Schmidt   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.