Südkorea wird Weltmeister

Bei den Turnieren der MINI WM am Pfingstwochenende konnten schon alle 32 teilnehmenden Länder in Vertetung regionaler Vereine ihre Visitenkarten abgeben. Während am Freitag bei den Bambinis COSTA RICA Weltmeister wurde, hieß der Titelträger am Samstag bei den F-Junioren Südkorea.

Der 1. FC ZEITZ war an beiden Tagen vertreten und schnitt durchwachsen ab. Am Freitag starteten die Bambinis als ISLAND und kamen nicht über die Vorrunde hinaus. Allerdings konnte der amtierende Europavizemeister Frankreich (SG Taucha) mit 2:0 geschlagen werden. Die weiteren Ergebnisse: – Argentinien (1. FC Lok) 0:4, – Schweiz (Vfl Halle 96) 0:3, – Kroatien (Radefelder SV 1:0. Am Ende Platz 4 in der Vorrundengruppe.

Alle Ergebnisse Bambinis

Am Samstag spielten die F-Junioren in der Vorrundengruppe H und zogen als Kolumbien zumindest ins Viertelfinale ein, wo sie sich dem späteren Weltmeister (Südkorea) geschlagen geben mussten. Die Ergebnisse: – Japan (FC Blau-Weiß Leipzig) 3:1, – Polen (SG Taucha) 0:0, – Senegal (SV Ammelshain) 1:0,

Achtelfinale: Kolumbien – Panama (VfB Zwenkau) 3:1

Viertelfinale: Kolumbien – Südkorea (FC Grimma) 2:4

Deutschland kam bei den Bambinis nicht über die Vorrunde und schied bei den F-Junioren im Achtelfinale gegen die Schweiz aus.

Alle Ergebnisse F-Junioren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.