Tabellenführer

D-Junioren: Eintracht Lützen – 1. FC ZEITZ II 2:3

Als Nachwuchscoach soll man ja nicht auf die Tabelle schauen, aber jetzt kann man schon mal einen kurzen Blick darauf werfen, denn mit dem Sieg im Nachholspiel bei der Eintracht aus Lützen konnte sich unsere D 2 an die Spitze der Kreisliga Staffel 2 setzen. Das wird aller Wahrscheinlichkeit nicht so bleiben, aber stolz auf das bisher geleistete können sicherlich alle sein die in irgendeiner Weise dazu beigetragen haben.
Kommen wir aber nun zum Spiel in Lützen:
Gespielt wurde in Meuchen und man kann sagen, dass der Platz in keinem guten Zustand war. Vor dem Spiel gab es noch die eine oder andere schlechte Nachricht zu verdauen, denn gleich drei Akteure meldeten sich krankheitsbedingt ab. Bange machen galt aber nicht, auch so fuhren die Zeitzer mit Optimismus zum Auswärtsspiel. Von Beginn an entwickelte sich ein spannendes Match, bei dem die Gastgeber am Anfang Vorteile hatten und jeweils nach zwei Kontern mit 2:0 in Führung gehen konnten. Die Grün-Weißen schüttelten sich kurz und spielten nun nach vorn. Richard Hoffmann schaffte den Anschlusstreffer und kurz darauf konnte Yasser Mohamad ausgleichen. Als dann zwei Minuten später Philip Rieger einnetzte war das Spiel komplett gedreht. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch zum Pausengetränk. Nach dem Wechsel wogte die Partie auf und ab, Chancen auf beiden Seiten, aber keiner der Kontrahenten vermochte noch eine zu nutzen, und so blieb es beim 3:2 Sieg für unsere Farben.
Fazit: Alles in allem wieder eine starke Leistung der gesamten Mannschaft gegen körperlich überlegene Lützener. Wie sich die Truppe nach dem 0:2 zurück kämpfte und die Partie drehte, war aller Ehren wert.
Es spielten: Luke Pechmann, Luca Kilch, Julian Seidemann, Richard Hoffmann, Niklas Edel, Lucas Müller, Yasser Mohamad, Fedir Derevianyi, Philip Rieger, Nils Thomas und Nemanja Ivanovski

Fotos und den Bericht von Lützen gibt es hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.