Viel zu hohe Niederlage

D-Junioren: Profen/Elstertrebnitz – 1. FC ZEITZ II 7:2

Unsere D 2 Junioren mussten am vergangenen Wochenende zum Spitzenteam nach Profen reisen und kassierten nach 60 intensiven Spielminuten eine 2:7 Niederlage, welche allerdings viel zu hoch ausgefallen ist. Bis zum 1:3 hielt man jederzeit mit, aber dieser 3.Treffer der Gastgeber war der Genickbruch für das Zeitzer Team. Doch beginnen wir von vorn.
Die Grün-Weißen begannen verhalten, die Profener versuchten mit Konterangriffen zum Erfolg zu kommen. Und einer dieser führte zum 1:0 für die Jungs aus der Elsteraue. Nun ging es hin und her, jede der Mannschaften hatte ihre Chancen, aber zählbares sprang nicht mehr heraus. So ging es mit 0:1 aus Zeitzer Sicht zum Pausengetränk. Kurz nach dem Wechsel dann das 0:2. Wieder mal setzt sich der groß gewachsene Stürmer der Gastgeber durch und sein Pass wurde in der Mitte versenkt. Noch ließen sich die Elsterstädter nicht hängen. Nach herrlichen Spielzug konnte Richard Hoffmann verkürzen. Jetzt wackelte der Gastgeber. Was folgte war das schon erwähnte 1:3, wieder nach einem Konter, der sprichwörtliche Knockout. Nun ergaben sich die Gäste mehr oder weniger ihrem Schicksal und ließen noch 4 Treffer der Gastgeber zu. Schön, dass Yasser Mohamad noch auf 2:7 verkürzen konnte.
Fazit: Das Normale ist eingetreten. Gegen körperlich überlegene Gastgeber hielten die Zeitzer Kicker, welche zum Teil 2 Jahre jünger als ihre Konkurrenten sind, bis zum dritten Tor der Gastgeber mit. Schade das sich dann doch einige Akteure in Grün und Weiß hängen ließen und nicht bis zum Ende fighteten. Trotzdem ist es bis jetzt eine starke Saison der Jungs.
Es spielten:Luke Pechmann, Julian Seidemann, Richard Hoffmann, Fedir Derevianyi, Lucas Müller, Yasser Mohamad, Nemanja Ivanovski, Philip Rieger, Nils Thomas, Paul Schröter, Tim Luis Graf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.