Zeitzer Nachwuchs-Spielberichte

Zum Rückrundenstart der Zeitzer Nachwuchsteams, die im Land spielen, blieben die Vertretungen des Elsterstädter Fußballclubs ohne Niederlage.

 

1. FC Zeitz – Dessau 05 2:0 (2:0). Nach dem Schlusspfiff jubelten die Zeitzer C-Junioren, die im Verbandsliga-Punktspiel Dessau 05 2:0 bezwangen und damit den ersten Saisondreier einfuhren. Die Gastgeber spielten taktisch geschickt gegen einen Gegner, der zur Winterpause noch einmal seinen Kader aufrüsten konnte. Die Einheimischen, die auf einigen Positionen umstellten, verschoben sich ordentlich, spielten aggressiv und sorgten schon vor der Pause für die Entscheidung. Florian Bochskanl traf im ersten Abschnitt doppelt. Nach der Pause verwalteten die Hausherren das Ergebnis, hatten noch einige Kontermöglichkeiten. Der Sieg geriet nur selten in Gefahr. Schiedsrichter Peter Kiwitt (Könderitz) leitete souverän.

Zeitz: Sebastian Frank, Dominic Beier, Robin Kutzschbauch, Max Hannusch, Leon Grünbeyer, Tobias Feige, Moritz Kahnt, Niklas Kügler, Dominik Rosick, Sebastian Heinicke, Florian Bochskanl, Mark-Andre Preuß.

SV Merseburg 99 – 1. FC Zeitz 0:2 (0:1). Nach langer Winterpause gelang den Zeitzer A-Junioren zum Landesliga-Punktspielrückrundenauftakt ein 2:0-Erfolg bei den 99ern. Nach einer Stunde brachte Peer Hassel die Gäste in Führung. B-Juniorenhüter Phill Hellmann verhinderte mit einer Glanzparade den Ausgleich. Der eingewechselte Frank Himmel markierte den vielumjubelten Treffer zum 2:0.

Mansfeld-Großörner – 1. FC Zeitz 1:5 (1:2). Die Zeitzer B-Junioren behaupteten mit diesem Auswärtssieg die Landesliga-Tabellenführung. Zeitz ging durch Florian Weiser in Führung. Die Hausherren glichen aus, aber Henry Barroso brachte die Gäste wieder in Führung. Nach der Pause waren erst die Gastgeber am Drücker. Dann aber schossen Barosso und Simon Kügler (2) die Gästetreffer zum 5:1.

1. FC Zeitz – SV Braunsbedra 2:2 (1:1). Zum Auftakt in die Landesliga-Rückrunde gelang der Zeitzer D-Junioren im heimischen Stadion eine 2:2-Punkteteilung gegen den SV Braunsbedra. Auf schwer bespielbarem Platz entwickelte sich eine kampfbetonte Partie, in dem alle Akteure mit großem Einsatz spielten. Vorerst bestimmte der Gast das Geschehen, hatte allerdings Glück, dass ein haltbarer Schuss ins Zeitzer Tor trudelte. Nur kurz geschockt, gelang Luca Jena mit sehenswertem Schuss noch vor dem Pausentee der Ausgleich. Nach Wiederanpfiff stürmten die Zeitzer und beim platzierten Schuss von Sebastian Frank hatte der Gästekeeper keine Chance. Braunsbedra gelang noch das 2:2. "Eine gerechte Punkteteilung, da wir als auch die Gäste noch gute Möglichkeiten zum Sieg hatten", analysierte FC-Trainer Jens Hermann.

1. FC Zeitz: Justin Kurch, Jasper Hoffmann, Stanley Holmig, Leon Gottschild, Luca Jena, Quentin Bernstein, Sebastian Frank, Eric Schümann, Tom Stadelmann, Denis Schulze und Philipp Skibbe.

Geklaut bei Joachim Beyer von der MZ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.