Zweimal Turniersieger

Am vergangenen Wochenende weilten drei Mannschaften des 1. FC Zeitz zu diversen Hallenturnieren im Umland.
Beim Turnier der F-Junioren in Großgrimma spielte nur die 2006er Kinder, also der junge Jahrgang. Daß die Knirpse dabei den 1. Platz holten, zeugt von der guten Qualität der Nachwuchskicker des Clubs. In der Vorrunde gab es drei Siege (5:0 gegen Großgrimma, 3:0 gegen Zorbau/Leißling und 6:0 gegen Spergau/Wengelsdorf) und ein Unentschieden (1:1gegen Herrengosserstedt/Klosterhäseler). Im Halbfinale wurde die Spg. Elsteraue mit 5:0 besiegt und im Finale kam es erneut zum Aufeinandertreffen mit dem Gruppengegner aus der Vorrunde SG Herrengosserstedt/Klosterhäseler. Diesmal behielten die Zeitzer mit 5:3 die Oberhand und holten damit ungeschlagen den Turniersieg.
Alex Kliem wurde mit sieben Toren bester Schütze des Turniers.
Weiterhin waren für den 1. FC Zeitz im Einsatz: Nils Henschel (TW) Rick Schindler, Jona Rost, Mathis Körner, Tristan Knobloch (1), Max Levin, Phillip Fahr (5), Theo Teßmer (5), Bastian Burghold (4)
 
Auch die B-Junioren konnten am gleichen Tag, in der selben Halle den Turniersieg erringen. Trainer Uwe Reichenbach zog mit seiner Mannschaft nach einer ungeschlagenen Vorrunde als Gruppensieger ins Halbfinale ein, bezwang hier den Zweiten der Gruppe A FC Eilenburg mit 6:2. Im Finale hieß der Gegner Tus Pegau. Denkbar knapp gewannen die Grün-Weißen mit 1:0, das goldene Tor erzielte Joachim Thiem. Beste Spielerin des Turniers wurde Colleen Herrmann vom 1. FC Zeitz, Tobias Brauer unterlag beim Stechen um den besten Torschützen.
Ergebnisse Vorrunde: 1. FC – Turbine Halle 3:0, – Droyßig/Osterfeld 4:2, – Großgrimma/Zorbau 3:3, Halbfinale 1. FC Zeitz – FC Eilenburg 6:2, Finale 1. FC Zeitz – TuS Pegau 1:0
1. FC Zeitz: Lars Münzberg, Robin Kutzschbauch, Tobias Feige, Joachim Thiem, Phillip Skibbe, Eric Schümann, Etienne Kalkofen, Marc-Andre Preuß, Sebastian Frank, Tobias Brauer, Colleen Herrmann
 
Die C-Junioren nahmen am Hallenturnier der TuS Pegau teil und belegten am Ende Rang sechs von acht Mannschaften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.