B1-Junioren

Platz 3 und 5 bei den Vorrunden

Die B-Junioren der SG Zeitz/Tröglitz blieben bei den HKM unter den Erwartungen und konnten sich als Fünfter der Vorrunde nicht für das Finale qualifizieren.
————————————————————————————————————————————————————————————————-
Die C-Junioren wurden in ihrer Staffel Dritter, was ebenfalls nicht zum Einzug in die Finalrunde reichte. Hier der Bericht von Jörg Holzinger:

Am Wochenende war es wieder so weit, die Hallensaison begann und wie jedes Jahr für uns mit der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft diesmal in der Sporthalle ‚Glück auf‘ in Hohenmölsen. 6 Mannschaften waren am Start, die ersten beiden qualifizieren sich für die Endrunde am 14.01.2017 in Zeitz.

Im ersten Spiel trafen wir auf die SG Breitenbach/Wetterzeube. Die noch junge Mannschaft war unserer körperlichen und spielerischen Überlegenheit nicht gewachsen. Nachdem wir anfänglich einige Chancen liegen ließen, eröffnete Matthis den Torreigen, am Ende stand es 5:0 durch Treffer von Louis, Maxi und Matthis (3x).

Schon im nächsten Spiel mußten wir dann gegen den Verbandsligisten JFV Weißenfels richtig ran. Die Jungs zeigten keinen Respekt und spielten gleichwertig mit, erarbeiteten sich über die Zeit einige sehr gute und insgesamt die besseren Möglichkeiten, doch war das Tor wie vernagelt, ein Ball ging aus Nahdistanz gegen den Innenpfosten, tanzte auf der Linie und wurde geklärt. Auf der anderen Seite blieben die Angriffe in unserer Abwehr stecken oder Florian verhinderte mit guten Paraden das Gegentor. Eine halbe Minute vor dem Ende sorgten die Schiedsrichter dann für einen Aufreger, indem sie mit einem fragwürdigen Pfiff die Partie für uns negativ beeinflussten. Florian hatte einen Ball aus dem Aus aufgenommen, ging in den Strafraum und warf ab, alles in allem bestimmt keine 4 Sekunden, wie es die Futsalregeln vorschreiben. Einem Schiedsrichter dauerte das zu lange und er entschied auf indirekten Freistoß an der Strafraumgrenze für Weißenfels – übrigens schon zum 2. Mal in diesem Spiel. 6m vor dem Tor ist das nicht einfach zu verteidigen, diesmal ging der Schuß nach Ablage rein und die Partie war verloren. Niemand der in der Halle anwesenden Zuschauer konnte die Entscheidung des Unparteiischen nachvollziehen. Ich frage mich, wie man so wenig Feingefühl besitzen kann und bei den Kindern gerade in dieser Altersklasse so hart an der Grenze der Regelauslegung agieren muss. Die Jungs hatten in dem Spiel redlich gekämpft und ein großes Spiel gezeigt und fühlten sich am Ende ordentlich betrogen.

Für das nächste Spiel mussten die Köpfe wieder frei werden. Die Fortunen aus Leißling wehrten sich tapfer, wir kombinierten gut nach vorne und erarbeiteten uns Chancen, Matthis traf 2x, die Leißlinger kamen dann besser ins Spiel, erzielten den Anschlußtreffer, der Ausgleich lag in der Luft, als Matthis jedoch auf 3:1 erhöhte, konnten sie dem Angriffsspiel nicht widerstehen und unterlagen nach Toren von Hannes, Matthis und Alex mit 6:1.

Gegen Nebra II taten wir uns schwer, lange Zeit brachten wir den Ball nicht im gegnerischen Gehäuse unter, Chancen erarbeiteten wir uns en masse, aber immer wieder war ein Fuß dazwischen oder die Präzision im Abschluß fehlte. Die Brechstange musste her, Maxi kämpfte sich bis vor den Strafraum, spielte ab, bekam den Ball wieder vor die Füße und hämmerte ihn ganz ungeniert in die Maschen. Etwas später erhöhte Matthis auf 2:0. Hinten agierten wir dann plötzlich nachlässig und ließen Chancen zu, aber Nebra konnte kein Kapital daraus schlagen. So blieb es bei diesem Ergebnis. Dieses Spiel hatte unnötig Kraft gekostet und die wichtigste Begegnung stand uns ja noch bevor.

Im letzten Spiel wartete die SG Großgrimma/Teuchern/Nessa auf uns, die im Turnierverlauf ebenso gepunktet oder nicht gepunktet hatte wie wir. Uns würde ein Unentschieden für den 2. Platz hinter Weißenfels und somit zum Weiterkommen reichen, da wir das bessere Torverhältnis hatten. Von Beginn an entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie mit guten Szenen auf beiden Seiten. Der Gastgeber wirkte etwas frischer und zielstrebiger. Durch eine Leichtsinnigkeit in der Abwehr fiel dann der erste Treffer gegen uns. Kurze Zeit später konnten wir nach Kombination zwischen Marvin und Matthis wieder ausgleichen, aber die Großgrimmaer drängten auf die erneute Führung. Ein verunglückter Schuß erreichte zentral vor dem Strafraum einen Mitspieler, der nicht mehr entscheidend gestört werden konnte und zum 2:1 einnetzte. Kurze Zeit später fiel das 3:1 und damit war die Partie entschieden. Ein Aufbäumen war in der Mannschaft zu spüren, jedoch konnte man keine entscheidenden Akzente mehr setzen, der Gegner verteidigte jetzt clever und ließ keinen Treffer mehr zu.

So blieb uns nach der Niederlage ein guter, aber doch undankbarer 3.Platz. Die Mannschaft hat sehenswerte Spiele abgeliefert, schöne Tore herausgespielt und sich angenehm sportlich und fair präsentiert. Vielleicht wäre mit einer anderen, besseren Wechselstrategie etwas mehr drin gewesen, im Nachhinein sieht man dann alles etwas anders.
Im neuen Jahr stehen weitere Turniere an und knüpft die Mannschaft an die gezeigte Leistung an, kann sie dort auch einiges erreichen. Seien wir also gespannt und freuen uns darauf!

SG Zeitz-Tröglitz spielte mit: Florian Wolf, Maximilian Weber (2 Tore), Florian Grosser, Hannes Wickler (1), Alexander Herrmann (1), Matthis Wagner (9), Louis Schröder (1), Marvin Koschik, Ben Seyfert, Leon Baumgarten

————————————————————————————————————————————————————————————————-

Die E-Junioren nahmen mit zwei Mannschaften an einem Turnier in Halle-Neustadt teil und belegten dort die Plätze 8 und 10.

————————————————————————————————————————————————————————————————-

Am kommenden Wochenende finden die Zwischenrunden der F,- und D-Junioren mit Beteiligung des 1. FC Zeitz statt.

Drei Mannschaften weiter

Nach den Pokalspielen am Wochenende mußten leider zwei Mannschaften  (E2-Junioren und C-Junioren) die Segel streichen. Eine Runde weiter kamen die B-Junioren durch einen 3:1-Erfolg bei Teuchern/Nessa. Die D-Junioren besiegten Mertendorf/Löbitz II mit 14:2 und die F-Junioren schickten uns vom Gastspiel in Langendorf einen Spielbericht:

F Junioren ziehen ins Viertelfinale ein
Die Grün-Weißen F Junioren zogen mit einem 4:3 Auswärtssieg bei ebenfalls Grün-Weißen, allerdings denen aus Langendorf, ins Viertelfinale des Kreispokals ein. Bei frostigen Temperaturen standen sich zwei Ligarivalen mit der gleichen Punktzahl gegenüber, die Langendorfer benötigten für ihre eingefahrenen 15 Punkte aber zwei Spiele weniger als die F Junioren unseres Vereins. Die Zeitzer wußten also das ein guter Gegner auf sie wartete. Die Elsterstädter knüpften allerdings an ihre guten Leistungen der Vorwochen an und hielten kämpferisch und vor allem auch wieder spielerisch voll dagegen. Lukas Reiter erzielte nach schöner Vorarbeit von Lucas „Müllex“ Müller die Führung für die Gäste aus Zeitz. Die Einheimischen konnten dann aber nach einer Unachtsamkeit in der Zeitzer Abwehr Fabrice Rothe im Gehäuse unserer Mannschaft überwinden. Nach dem Ausgleich versuchten die Jungs vom FC weiter Druck zu machen. Fedir Derevianyi und Niklas Edel hielten die Abwehr beisammen, Linus Schröder und Lukas Reiter wirbelten links bzw. rechts im Mittelfeld und vorn zog Müllex an den Ketten. So blieben Tore nur eine Frage der Zeit. Das 2:1 für unser Team besorgte Lucas Müller und Fedir Derevianyi erhöhte noch vorm Pausentee auf 3:1 aus unserer Sicht. Nach dem Wechsel passierte zunächst einmal nicht so viel, es gab auf beiden Seiten die eine oder andere Chance, die aber allesamt nicht genutzt wurden. Erst Fedir Derevianyi konnte nach schöner Einzelleistung auf 4:1 erhöhen. Die Langendorfer steckten aber nicht auf und kamen noch zu zwei weiteren Treffern, was die Partie noch einmal unnötig spannend machte. Der Ausgleich fiel aber nicht mehr und so freuten sich die bereitserwähnten Spieler sowie die Einwechselspieler Ben Luca Reiter, Adrian Gröbl und Paul Martin über das Erreichen der nächsten Pokalrunde. Ein Heimspiel wäre dann nicht schlecht.

f-junioren-2016-17-mannschaftsbild

Spielbericht C-Junioren: FC ZWK Nebra – SG Zeitz/Tröglitz 1:0

Kreispokal ausgelost

Für unsere Nachwuchsmannnschaften wurden für die nächste Runde im Kreispokal folgende Partien ausgelost:

B-Junioren Viertelfinale:         JSG Teuchern/Nessa – SG Zeitz/Tröglitz

C-Junioren Viertelfinale:         SG ZEITZ/Tröglitz – FC ZWK Nebra

D-Junioren Achtelfinale:         1. FC ZEITZ – SG Mertendorf/Löbitz II

E-Junioren Achtelfinale:         SG ZEITZ/Könderitz II – SG Droyßig/Osterfeld

F-Junioren Achtelfinale:         Grün-Weiß Langendorf – SG ZEITZ/Könderitz

Spieltermin ist der 12. November 2016. Die genauen Zeiten erfahrt ihr hier später.

5. Platz in Meuselwitz

MEUSELWITZ/MZ – Beim Hallenfußballturnier des FSV Meuselwitz spielten nach den Gruppenvergleichen die B-Junioren des 1. FC
Zeitz/Motor und Droyßig/Osterfeld als jeweilige Gruppendritten um Rang fünf. Die Elsterstädter gewannen diese Begegnung 5:1. Das war
aber für die Zeitzer nur eine kleine Entschädigung für das knapp verpasste Halbfinale. Die Zeitzer sahen das Turnier als zusätzliche
Trainingseinheit an, wollten aber so gut wie möglich abschneiden.

Es begann für den Zeitzer Landesligisten in der Schnaudertalturnhalle in Meuselwitz recht vielversprechend.
Im Auftaktspiel gegen Meuselwitz/Lucka II gewannen die Spieler aus dem Burgenlandkreis hoch mit 5:0. Auch gegen Rositz wurde ein 1:0-Sieg erzielt. In beiden Spielen vergaben die Zeitzer
noch gute Torchancen. Aber auch der Zeitzer Keeper Niklas Winkler, der sonst Feldspieler ist, hielt im
zweiten Spiel den Sieg fest. Damit schien das Halbfinale erreicht.
Denn alle anderen Teams aus der Staffel hatten schon verloren. Doch
die Zeitzer spielten gegen Lok Altenburg viel zu sorglos. Nach dem 1:1 wollten die Elsterstädter den
Sieg, obwohl sogar ein knappe Niederlage
für den Einzug ins Halbfinale gereicht hätte. Lok konterte und gewann überraschend 4:1.
„Unsere Mannschaft hat den Sprung unter die besten vier Teams regelrecht verschenkt“, ärgerte
sich Mannschaftsleiter Lutz Tretbar.

Erfolgsstory geht weiter

VON JOACHIM BEYER

ZEITZ/MZ- Die B-Fußball-Junioren vom 1. FC Zeitz/Motor sorgen weiter für positive Schlagzeilen. Am neunten Punktspieltag gewannen sie in der Landesliga gegen die Spielgemeinschaft Naumburg 3:1. Das war für die Zeitzer, die vor der Saison als klarer Abstiegskandidat gezählt worden, der dritte Sieg in Folge. Damit wurde Platz vier, punktgleich mit dem dritten der Rangliste Großgrimma/Zorbau, in der Tabelle gesichert. Die Zeitzer haben jetzt 18 Punkte eingefahren, wer hätte das gedacht. Der dritte Sieg in Folge hat auch für die Nachwuchsfußballer positive Folgen. Ihre Leistungen werden am Freitag mit einem Essen belohnt.

Das Spiel begann Zeitz gegen den Tabellenfünften mit leichten Vorteilen. Die Viererkette präsentierte sich mit Abwehrchef Lukas Jahn bedeutend besser als im vergangenen Heimspiel gegen Roßlau/Sangerhausen. Doch einmal war die Defensive der Gastgeber nicht im Bilde und die Gäste gingen mit 1:0 in Führung. Der wieder sicher haltende Tom Becker war im dritten Nachschuss machtlos. Zeitz schockte das nicht. Mit einem Traumtor schafften die Elsterstädter den Ausgleich. Marcus Schumann spitzelte den Ball halbhoch in den gegnerischen Strafraum, der überragende Sechser Florian Scherf knallte den Ball direkt hoch ins Netz. Das passierte kurz vor dem Pausenpfiff.

Im zweiten Spielabschnitt machten die Zeitzer das Spiel. Chancen wurden erarbeitet. Dann war es soweit. Torjäger Etienne Kalkofen machte mit seinem 13. Saisontor im fünften Spiel die Führung perfekt. Dann war es Marcus Schumann, der sich vor dem gegnerischen Tor behaupten konnte und zum Endstand einlochte. Die Zeitzer sind auf einem guten Weg, müssen aber weiter im ausgeglichenen Feld punkten. Ein Nachlassen würde fatale Folgen haben. Schon am nächsten Spieltag wartet in Dölau eine schwere Auswärtsaufgabe.

Zeitz: Tom Becker, Niklas Winkler, Colleen Herrmann, Florian Scherf, Markus Klug, Etienne Noel Kalkofen, Dustin Gebhardt (75. Nico Prinzing), Gregor Goetz (70. Vanzel Lamai), Markus Schumann, Lukas Jahn, Tom Stadelmann (51. Quentin Bernstein).

Tabelle B-Junioren

Überraschungssieg der Zeitzer Elf

GROSSGRIMMA/MZ- Ihre erste Saisonniederlage musste die B-Junioren Großgrimma/Zorbau in der Landesliga einstecken. Ausgerechnet im Kreisderby gegen die SG 1. FC Zeitz/Motor Zeitz unterlag man 1:3. Zunächst lief alles nach Plan, Felix Zech brachte Großgrimma/Zorbau zeitig in Führung. Doch diese erwies sich als kontraproduktiv für die Spielgemeinschaft, die sich immer mehr zurückzogen und die Gäste von der Elster, die überraschend mit neuer Offensivtaktik spielten, besser ins Match kommen ließ. Der Ausgleich lag in der Luft, doch man rettete die knappe Führung in die Kabine. Dustin Gebhardt erzielte nach einer Stunde den verdienten Ausgleich für die Gäste. Dieser brachte die SpG vollständig ins Wanken. Zwei Treffer von Etienne Kalkofen drehten das Spiel für die Zeitzer. "Wir haben drei Punkte durch eine mangelnde Einstellung verschenkt. Es standen zwar elf Mann auf dem Platz, aber keine Mannschaft", kritisierte Jens Weidner, Mannschaftsleiter der SpG Großgrimma/Zorbau.

Zeitz: Tom Becker(Tor), Nico Schettig, Niklas Winkler, Florian Scherf, Markus Klug, Etienne Kalkofen (2), Dustin Gebhardt (1), Gregor Goetz, Markus Schumann, Lukas Jahn, Colleen Herrmann, Florian Böhme

Tabelle B-Junioren

D-Junioren: Sieg trotz schwacher Leistung

Im Heimspiel gegen den SV Mertendorf kamen die D Junioren des 1.FC zu
einem ungefährdeten Sieg, allerdings nach wenig überzeugender Leistung.
Von Beginn an machten die Zeitzer Druck und versuchten sich Torchancen
zu erspielen, aber die Mertendorfer hielten gut dagegen, kämpften und
hatten auch einen guten Keeper in ihrem Kasten. Es dauerte bis zur 20.
Spielminute ehe die Führung für die Elsterstädter fiel. Tom Zerbe setzte
sich auf der linken Seite durch und dessen Hereingabe versenkte Duy
Thanh Dao im Gehäuse der Gäste. Praktisch im Gegenzug fiel der
Ausgleich, nach Unachtsamkeiten in der Zeitzer Abwehr konnte Moritz Bach
einnetzen. Der erneute Führungstreffer war eine Kopie des ersten Zeitzer
Tores. Wieder setzte sich Tom Zerbe bis zur Grundlinie durch und dieses
Mal konnte Max Pauly die präzise Vorlage nutzen. Nach dem Wechsel wurde
das Spiel der Grün – Weißen besser und so konnten Tom Zerbe, mit zwei
Treffern, erneut Max Pauly und Marvin Baumgarten das Ergebnis in die
Höhe schrauben. Insgesamt aber eine durchwachsene Leistung der
Einheimischen, die sich in den nächsten Spielen steigern müssen.
Es spielten: Moritz Linsel, Marvin Koschik, Florian Grosser, Hannes
Wickler, Max Pauly, Louis Schröder, Tom Zerbe, Duy Thanh Dao, Laurin
Beyer, Sebastian Hildebrandt, Erik Koch, Daniel Levin und Marvin Baumgarten
 

Tabelle D-Junioren