E-Junioren

E2-Junioren: Sieg und Spielabbruch

Englische Woche für die E 2. Am Mittwoch spielte die Mannschaft in Großgrimma und am Wochenende war Motor Zeitz zu Gast im Thälmann-Stadion

SV Großgrimma-SG Zeitz/Könderitz 1:6

Starkes Spiel unserer Mannschaft in Großgrimma, auch Trainer Heiko Munkelt war voll des Lobes über seine Truppe. Zunächst entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Oscar Eckardt war es dann vorbehalten die Führung für die Gäste aus der Elsterstadt zu erzielen. Nach schöner Einzelleistung schob er schön ein. Aber auch der Gastgeber erspielte sich eine Reihe von Tormöglichkeiten und eine davon nutzte er zum Ausgleich. Noch vor dem Halbzeitpfiff der Unparteiischen konnte Lucas Müller mit toller Bogenlampe die erneute Führung markieren. Im zweiten Abschnitt gelang Fabrice Rothe der dritte Treffer für die Grün-Weißen, als er überlegt einschob. Nochmals Lucas Müller, Anthony Träber und Nils Thomas schraubten das Ergebnis in die Höhe zum überraschenden Sieg der Zwoten.

SG Zeitz/Könderitz-Motor Zeitz beim Stand von 3:2 abgebrochen

Ja was soll man groß zu diesem Spiel schreiben. Fakt ist, dass die Grün-Weißen keinen guten Tag erwischten, dennoch der Mannschaft von Motor überlegen waren, aber die vielen Chancen nicht nutzten. Nur Lucas Müller und Fedir Derevianyi trafen. Nun kam der (Un)parteiische ins Spiel. Ein geprüfter Schiedsrichter von Motor leitete die Partie, sagen wir mal sehr kreativ zu Gunsten der Gäste. Viele fragwürdige Entscheidungen, Krönung sicherlich das nicht gegebene Tor von Georgiy Andreyew für Grün-Weiß. Motor erzielte auch zwei Treffer, ein irreguläres war auch dabei. Jedenfalls stand es zur Pause 2:2. Nach diversen Diskussionen mit dem Verantwortlichen von Motor und dem Staffelleiter kam man überein, dass die Partie unter Leitung des Motor-Schiris weiter geht. Oscar Eckhardt netzte kurz nach Wiederanpfiff zum 3:2 ein. Warum der Schiedsrichter dann das Spiel abbrach bleibt wohl sein Geheimnis oder muss man dann dem Sonderbericht des Referees entnehmen, angeblich war eine Beleidigung ihm gegenüber gefallen.
Ziemlich traurig das ein Spiel in der E Jugend Kreisliga abgebrochen wird. Prinzipiell geht es doch darum, dass die Kinder Fußball spielen. Mir ist durchaus bewusst, dass überall Schiedsrichter fehlen , aber vielleicht sollte auch mal geprüft werden ob jemand überhaupt in der Lage ist ein Spiel mit der nötigen Fairness, mit Anstand und als Vorbild leiten zu können. Beim Schiedsrichter dieses Spiel habe ich da meine bedenken.
Schade das auf diese Art und Weise einigen Kindern die Möglichkeit genommen wurde ihre Trainingsleistung auf dem Platz zu zeigen, weil sie nämlich nicht mehr eingewechselt werden konnten.

Es kamen zum Einsatz: Luke Pechmann, Lukas Fleischer, Paul Schröter, Niklas Edel, Oscar Eckhardt, Lucas Müller, Nils Thomas, Elias Pilz, Cedric Schmidt, Anthony Träber, Fabrice Rothe, Fedir Derevianyi, Anton Weimer, Georgiy Andreyew und Nemanja Ivanovski

Berichte von Jens Hermann

E-Junioren: Zwei gute Spiele aber nur drei Punkte

Beide E Junioren Mannschaften zeigten am vergangenen Wochenende gute Leistungen. Während die Zweite mit 1:4 gegen Droyßig unterlag, gelang der Ersten ein hoher 18:0 Sieg gegen die Spielgemeinschaft Profen/Elstertrebnitz.

SG Zeitz/Könderitz II – Droyßig/Osterfeld 1:4

Die Zweite zeigte eine ansprechende Leistung gegen den Favoriten aus Droyßig. Die Mannschaft, von Coach Heiko Munkelt gut eingestellt, konnte nach einem Konter sogar in Führung gehen. Fabrice Rothe war auf und davon und schob überlegt ein. Nun versuchten die Gäste zum schnellen Ausgleich zu kommen, zunächst konnte allerdings Luke Pechmann seinen Kasten sauber halten. Erst kurz vorm Pausenpfiff fiel der Ausgleich. In der zweiten Hälfte konnte der Gast aus Droyßig noch drei mal einnetzen, so dass am Ende eine 1:4 Niederlage heraussprang. Wie aber schon erwähnt eine gute Leistung, bei der Anton Weimer und Thomas Reiz ihre ersten Spielminuten für den 1. FC Zeitz absolvierten.
Es wirkten mit: Luke Pechmann, Cedric Schmidt, Julian Seidemann, Niklas Edel, Lucas Müller, Nils Thomas, Antony Träber, Fabrice Rothe, Anton Weimer und Thomas Reiz

SG Zeitz/Könderitz – Profen/Elstertrebnitz 18:0

Zum Spiel der Ersten gibt es nicht all zu viel zu berichten. Es war ein Spiel auf ein Tor, nämlich auf das der Gäste der Spielgemeinschaft Profen/Elstertrebnitz. In beiden Spielabschnitten gelangen der Mannschaft 9 Buden. Fast alle Akteure trugen sich in die Torschützenliste ein. Ein hoher Sieg bei dem die Gegenwehr ziemlich gering war. Auch hier feierte mit Georgiy Andreyew ein Spieler seine Premiere für Grün-Weiß.
Es liefen auf: Luca Kilch, Ben Michel, Julian Seidemann, Fedir Derevianyi, Paul Schröter, Richard Hoffmann, Elias Pilz, Philip Rieger, Lucas Müller, Georgiy Andreyew und Oscar Eckhardt

Nachholspiel am 11.04.: Heuckewalder SV – SG Zeitz/Könderitz 4:2

Tabelle

4. Platz für die E-Junioren

Samstag, 20.01.2018:

B-Junioren:          ZFC Hallenturnier (9 Uhr, Schnaudertalhalle Meuselwitz)

SG Zeitz/Tröglitz II, ZFC, ZFC II, JFV Weißenfels, Einheit Altenburg, JFC Gera, NSG Saaletal

6. Platz


F-Junioren:          Endrunde Hallenkreismeisterschaften (9 Uhr, Berufsschule Zeitz)

SG 1. FC WSF/SC UM WSF/Leißling, SG 1. FC WSF, SC UM WSF/Leißling III, SC Naumburg, 1. FC ZEITZ, SG Teuchern/Nessa, TSV Großkorbetha

6. Platz

Ergebnisse 


E-Junioren:          Endrunde Hallenkreismeisterschaften (13 Uhr, Berufsschule Zeitz)

Heuckewalder SV, NSG Saaletal, NSG Saaletal II, SG Zeitz/Könderitz, SC Naumburg, SG Droyßig/Osterfeld

Ergebnisse

Bei der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft belegte das E Juniorenteam des 1.FC Zeitz am Ende den vierten Platz. Viertbeste Mannschaft des Burgenlandkreises klingt doch so schlecht nicht, auch wenn am Ende sogar mehr drin war.
Zunächst ging es gegen den Heuckewalder SV. Dieser war bereits Gegner in der Vorrunde, hier trennte man sich 2:2. Auch dieses Mal gab es keinen Sieger. Die Zeitzer gingen durch Benjamin Michel zwar in Führung, aber die Kontrahenten aus Heuckewalde konnte noch ausgleichen. Beim zweiten Match ging es gegen die Truppe der NSG Saaletal II. In der Zwischenrunde gegen dieses Team noch 0:1 unterlegen, konnten die Grün-Weißen diemal den Spieß umdrehen und siegten durch ein Tor von Paul Schröter mit 1:0.
Dann war der Turnierfavorit NSG Saaletal I Gegner der Zeitzer. Die Mischung aus Rot-Weiss Weißenfels und Blau-Weiss Zorbau wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und siegte 4:0. Nach dieser Niederlage ging es dann gegen die Jungs aus Droyßig. Nach schönem Zuspiel von Elias Pilz konnte Paul Schröter, mit schönem Linksschuss unter die Latte, die Führung erzielen. Danach ließ die Abwehr um den stark spielenden Julian Seidemann nicht mehr viel anbrennen und so blieb es beim knappsten aller Ergebnisse. Dadurch, dass sich die Mannschaften untereinander die Punkte
abnahmen hatte die Elsterstädter im allerletzten Turnierspiel gegen den SC Naumburg die Möglichkeit mit einem Sieg den 2. Platz zu erreichen. Am Anfang spielten die Grün-Weißen engagiert auf, hatten auch gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. Leider scheiterten Elias Pilz und Paul Schröter. Dann ging Naumburg in Führung und legte kurz danach noch einen Treffer nach, gewann 2:0, und sicherte sich seinerseits den 2.Rang. Für die Zeitzer blieb am Ende der 4.Platz.
Fazit: Schade dass die Grün-Weißen nicht die sehr gute Leistung der Zwischenrunde abrufen konnten, denn dort spielte man von den 3 Turnieren den besten Fußball. Ingesamt geht der 4.Platz aber in Ordnung. Die spielerisch besten Mannschaften standen am Ende auf den beiden ersten Plätzen, mit der NSG Saaletal als verdienten Sieger, die allerdings gegen den Zweiten aus Naumburg (1:3) schwächelten. Alle anderen spielten in etwa auf dem selben Niveau. Ein Lob auch an den KfV Burgenland, der das Turnier gut organisierte und die anwesenden Schiedsrichter, die auch schon morgens das F-Juniorenturnier pfiffen, also ihren ganzen Samstag in der Turnhalle verbrachten.
Für unsere Farben spielten: Luca Kilch, Julian Seidemann, Fedir Derevianyi, Richard Hoffmann, Paul Schröter, Elias Pilz, Lucas Müller, Benjamin Michel und Philip Rieger. Paul Pfützner fehlte wegen Krankheit.

E2 siegt in Elstertrebnitz

Kreisliga E-Junioren: SG Profen/Elstertrebnitz – SG Zeitz/Könderitz II 0:10

Mit einem hohen 10:0 Sieg kehrten die E 2 Junioren aus dem sächsischenElstertrebnitz nach Zeitz zurück. Von Beginn an lief es sehr gut für die Gäste aus der Elsterstadt. Praktisch mit dem ersten Angriff konnte Lukas Fleischer zum 0:1 einnetzen. Auch in der Folge erspielten sich die jungen Kicker eine Menge von Einschussmöglichkeiten und nutzten noch vor dem Pausentee sieben davon, so dass es mit einer beruhigenden 8:0 Führung in die Kabine zur Halbzeitbesprechung ging. Nach dem Wechsel gestaltete sich die Partie ausgeglichener, nun kamen auch die Gastgeber zu einigen Möglichkeiten, aber Tore erzielten wiederum nur die Grün-Weißen. Zwei weitere Treffer führten zum Endergebnis von 0:10.
Alles in allem eine gute Partie der Zeitzer mit vielen schönen Spielzügen und schön heraus gespielten Toren.
Es spielten: Luke Pechmann, Fabrice Rothe, Niklas Edel, Julian Seidemann (1 Tor), Cedric Schmidt, Lukas Fleischer (3), Lucas Müller (3), Elias Pilz (2), Oskar Eckardt (1), Thommy Schneider und Richard Borowski

Tabelle

E-Junioren mit Sieg und Niederlage

SV Motor Zeitz – SG Zeitz/Könderitz 0:10

Die E 1 Junioren des 1.FC mußten am 6.Punktspieltag im Puschendorf-Stadion bei Ortsrivale Motor Zeitz antreten. Am Ende gewannen die Grün-Weißen Kicker souverän mit 10:0. Von Beginn an stürmten die Jungs aus dem Ernst-Thälmann-Stadion los und gingen bereits in der 2.Spielminute in Führung, als Richard Hoffmann einnetzen konnte.
Weiter folgte Angriff auf Angriff, aber Motor verteidigte mit fast allen Spielern im Strafraum, so dass es schwer war ein Durchkommen zu finden.
Paul Pfützner, Philip Rieger und Benjamin Michel erhöhten bis zum Pausenpfiff auf 4:0. Nach dem Wechsel ging der Sturmlauf weiter und Lukas Reiter (2), Paul Pfützner (2) sowie Fedir Derevianyi schraubten das Ergebnis in die Höhe. Richard Hoffmann erzielte dann noch das Tor des Tages, als sein Schuss im rechten Winkel des Motor Gehäuse
einschlug. Insgesamt eine gute Leistung, wenn auch wieder jede Menge Chancen liegen gelassen wurden.

Heuckewalder SV – SG Zeitz/Könderitz II 6:0

Die zweite Mannschaft spielte in Heuckewalde und verlor dort 0:6. Die Truppe zeigte allerdings eine ansprechende Leistung und wehrte sich nach Kräften, war den körperlich überlegenen Heuckewaldern allerdings in Punkto Zweikampfstärke unterlegen. Spielerisch konnte man jederzeit mithalten. Wichtiger als die Ergebnisse ist aber die Tatsache, dass alle Kinder spielen können und nicht die Hälfte der Akteure auf der Bank versauert.

In beiden Mannschaften kamen zum Einsatz: Luke Pechmann, Niklas Edel, Elias Pilz, Tommy Schneider, Cedric Schmidt, Lucas Müller, Lukas Fleischer, Oscar Eckhardt, Fabrice Rothe, Benjamin Michel, Julian Seidemann, Fedir Derevianyi, Paul Schröter, Richard Hoffmann, Paul Pfützner, Philip Rieger und Lukas Reiter

Tabelle

E-Junioren: Sieg und Niederlage

SG Droyßig/Osterfeld – SG Zeitz/Könderitz 3:2

Nach der 0:1 Niederlage im Heimspiel gegen Großgrimma zog das Team unserer E1-Junioren auch im Auswärtsspiel gegen Droyßig mit 2:3 den Kürzeren. Im Prinzip war es das gleiche Spiel wie gegen die Großgrimmaer. Unsere Spieler rannten an, erspielten sich eine ganze Reihe von guten Möglichkeiten nutzten aber, wie schon im letzten Heimspiel, keine davon. Droyßig stand hinten massiv, war nur auf zerstören aus und fuhr den einen oder anderen Konter. Wie das im Fußball oft ist, wenn man seine Chancen nicht nutzt, schlägt irgendwann der Gegner zu. Bei einem der wenigen Angriffe kam der Ball irgendwie zu einem Droyßiger, der per Kopf einnetzte. Der gut haltende Fabrice Rothe im Tor der Zeitzer hatte dabei keine Abwehrmöglichkeit. Bis zum
Halbzeitpfiff, des nicht immer sicher wirkenden Referee, fielen keine Tore mehr. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: Angriff auf Angriff der Grün-Weißen ohne auch nur eine der vorhandenen Möglichkeiten zu nutzen. Der zweite Konter der Einheimischen führte dann auch prompt zum nächsten Gegentor. Als die gesamte Abwehr aufgerückt war kam ein weiter Schlag der Droyßiger. Alle hatten den Spieler der SG übersehen und dieser lief allein aufs Tor der Grün-Weißen zu. Benjamin Michel versuchte noch zu retten und beim folgenden Gerangel im Strafraum kam der Droyßiger zu Fall. Der Unparteische pfiff und verhängte einen zweifelhaften Neunmeter, welcher sicher verwandelt wurde. Auch danach weiteres Anrennen und endlich konnte Philip Rieger zum Anschluss einnetzen. Der Sturmlauf ging nun weiter, aber man ahnt es schon. Mit dem dritten Angriff viel dann auch das dritte Tor der Gastgeber. Eine hohe Eingabe versenkte ein Droyßiger mit dem Kopf im Zeitzer Gehäuse. Die Elsterstädter fighteten weiter, kamen noch einmal zum Anschlusstreffer durch Nils Thomas. Mehr gelang aber nicht, auch weil
der Schirie, überpünktlich, ohne Nachspielzeit abpfiff.
Fazit: Schade das das spielerisch bessere Team verloren hat. In diesem Spiel war, wie schon gegen Großgrimma, wesentlich mehr drin. Mit der richtigen Einstellung zu Spiel und vor allem zum Training muss das Team weiter an sich arbeiten, dass solche Spiele in der Rückrunde vielleicht gewonnen werden können.
Es wirkten mit: Fabrice Rothe, Benjamin Michel, Richard Hoffman, Julian Seidemann, Fedir Derevianyi, Elias Pilz, Paul Schröter, Philip Rieger, Nils Thomas, Lucas Müller und Paul Pfützner

SV Motor Zeitz -SG Zeitz/Tröglitz 2:6

Mit einigen Besetzungsproblemen hatte Heiko Munkelt, der Trainer unserer E 2 Junioren zu kämpfen. Einige Kicker hatten krankheitsbedingt absagen müssen und so halfen drei Spieler der F Junioren bei den Großen aus. Um es vorweg zu nehmen, sie machten ihre Sache prima. Von Beginn an bestürmten die Jungs in Grün-Weiß das Tor des Ortsrivalen, und Nils Thomas mit zwei Buden sowie Philip Rieger sorgten für eine beruhigende 3:0 Führung. Motor gelang dann der Anschlusstreffer, aber Lucas Müller konnte noch vor dem Pausentee den alten Abstand wieder herstellen. Auch in Halbzeit 2 stürmten unsere Jungs weiter. Es wurden eine ganze Reihe von Möglichkeiten versemmelt. Oscar Eckardt war es dann vorbehalten den Vorsprung weiter auszubauen. Motor kam noch zu seinem zweiten Treffer, aber postwendend konnte F Junior Ian Martin mit schönem Linksschuss das Endergebnis herstellen. Insgesamt eine ordentliche Leistung unserer Spieler.
Im Puschendorf-Stadion liefen für unsere Farben auf: Henry Lorenz, Niklas Edel, Luke Pechmann, Philip Hoffmann, Nils Thomas, Philip Rieger, Lucas Müller, Ian Martin, Paul Martin und Oscar Eckardt

Tabelle