F-Junioren

F-Junioren in der Zwischenrunde

Stolz nahmen die kleinen Kicker unserer F-Junioren ihre Urkunde für den ersten Platz bei der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft in Empfang. Relativ souverän qualifizierten sich die kleinen Fußballer für diese Zwischenrunde am 17.12.2016. Erstaunlich, da die meisten Kinder erst vor einem halben Jahr angefangen haben, im Verein Fußball zu spielen.
Alles weitere ist nun Zugabe.
Im ersten Spiel ging es gegen Rot-Weiß Weißenfels. Nach anfänglicher Nervosität spielten die Elsterstädter groß auf und besiegten die Saalestädter mit 5:0 ( Tore: 3 mal Lukas Reiter, Lucas Müller und Ben Luca Reiter ). Ben Luca erzielte dabei seinen ersten Treffer und feierte ihn gebührend. Spiel zwei dann gegen Ortsrivalen Motor Zeitz. Die Jungs aus dem Puschendorf-Stadion wehrten sich in Unterzahl spielend redlich, konnten aber die 1:6 Niederlage nicht verhindern. Für Grün-Weiß trafen dabei Lukas Reiter und Fedir Derevianyi doppelt sowie Lucas Müller und Rocco Kämpfe. Im dritten Spiel gegen TSV Großkorbetha taten sich die Zeitzer lange schwer, der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Lukas Reiter erlöste dann die Mannschaft und Fedir Derevianyi erhöhte auf 2:0, was auch das Endergebnis war. Nun war das Team schon durch und im letzten Spiel wartete der stärkste Gegner auf unser Team. Gegen die Spielgemeinschaft 1.FC/UM Weißenfels entwickelte sich eine spannende Partie und in diesem Match konnte auch Torhüter Fabrice Rothe sein können unter Beweis stellen. Beim 0:1 war er allerdings machtlos. Die Zeitzer waren aber nicht geschockt. Fedir Derevianyi konnte ausgleichen und der Jubel war groß als Linus Schröder zum 2:1 einnetzen konnte.
Fazit: Überraschend souverän , auch für die Trainer, zogen unsere Kicker in die nächste Runde ein. Eine schöne Momentaufnahme.
Außer den bereits erwähnten spielten noch: Niklas Edel und Adrian Gröbl

Als zweite Mannschaft zog die SG SC UM/1. FC Weißenfels in die Zwischenrunde ein.

Hier spielen wir am 17.12.2016 (9 Uhr in Naumburg) in Staffel 1 gegen SG Teuchern/Nessa, Rot-Weiß Weißenfels und zwei weitere Gegner, die erst am 10.12. ermittelt werden. Die ersten drei Mannschaften der beiden Zwischenrunden qualifizieren sich für das Finale am 22.01.2017 in Zeitz.

Am kommenden Samstag, dem 03.12. geht es dann mit den Vorrunden der E-Junioren (9 Uhr in Zeitz) und der D-Junioren (9 Uhr in Naumburg) weiter.

Drei Mannschaften weiter

Nach den Pokalspielen am Wochenende mußten leider zwei Mannschaften  (E2-Junioren und C-Junioren) die Segel streichen. Eine Runde weiter kamen die B-Junioren durch einen 3:1-Erfolg bei Teuchern/Nessa. Die D-Junioren besiegten Mertendorf/Löbitz II mit 14:2 und die F-Junioren schickten uns vom Gastspiel in Langendorf einen Spielbericht:

F Junioren ziehen ins Viertelfinale ein
Die Grün-Weißen F Junioren zogen mit einem 4:3 Auswärtssieg bei ebenfalls Grün-Weißen, allerdings denen aus Langendorf, ins Viertelfinale des Kreispokals ein. Bei frostigen Temperaturen standen sich zwei Ligarivalen mit der gleichen Punktzahl gegenüber, die Langendorfer benötigten für ihre eingefahrenen 15 Punkte aber zwei Spiele weniger als die F Junioren unseres Vereins. Die Zeitzer wußten also das ein guter Gegner auf sie wartete. Die Elsterstädter knüpften allerdings an ihre guten Leistungen der Vorwochen an und hielten kämpferisch und vor allem auch wieder spielerisch voll dagegen. Lukas Reiter erzielte nach schöner Vorarbeit von Lucas „Müllex“ Müller die Führung für die Gäste aus Zeitz. Die Einheimischen konnten dann aber nach einer Unachtsamkeit in der Zeitzer Abwehr Fabrice Rothe im Gehäuse unserer Mannschaft überwinden. Nach dem Ausgleich versuchten die Jungs vom FC weiter Druck zu machen. Fedir Derevianyi und Niklas Edel hielten die Abwehr beisammen, Linus Schröder und Lukas Reiter wirbelten links bzw. rechts im Mittelfeld und vorn zog Müllex an den Ketten. So blieben Tore nur eine Frage der Zeit. Das 2:1 für unser Team besorgte Lucas Müller und Fedir Derevianyi erhöhte noch vorm Pausentee auf 3:1 aus unserer Sicht. Nach dem Wechsel passierte zunächst einmal nicht so viel, es gab auf beiden Seiten die eine oder andere Chance, die aber allesamt nicht genutzt wurden. Erst Fedir Derevianyi konnte nach schöner Einzelleistung auf 4:1 erhöhen. Die Langendorfer steckten aber nicht auf und kamen noch zu zwei weiteren Treffern, was die Partie noch einmal unnötig spannend machte. Der Ausgleich fiel aber nicht mehr und so freuten sich die bereitserwähnten Spieler sowie die Einwechselspieler Ben Luca Reiter, Adrian Gröbl und Paul Martin über das Erreichen der nächsten Pokalrunde. Ein Heimspiel wäre dann nicht schlecht.

f-junioren-2016-17-mannschaftsbild

Spielbericht C-Junioren: FC ZWK Nebra – SG Zeitz/Tröglitz 1:0

F-Junioren: Niederlage

SV Großgrimma – SG ZEITZ/Könderitz 7:4

Leider gibt es auch von den Nachwuchskickern der F – Junioren keine guten Nachrichten. Wie die Männerteams mussten auch die jüngsten Akteure unseres Vereins eine Niederlage einstecken. Das Team der Übungsleiter Baumann/Dziadek und Hermann verlor in Großgrimma mit 4:7. Sehr bedauerlich ist die Tatsache, dass diese Niederlage vollkommen unnötig war, denn mit vielen Fehlern luden die Elsterstädter die Gastgeber zum Tore schießen ein. Zu Beginn des Matches konnten die Zeitzer zunächst in Führung gehen, als Fedir Derevianyi Lukas Reiter bediente und dieser sich die Gelegenheit nicht nehmen ließ und zum 0:1 einnetzte. Nach dem Ausgleich der Heimmannschaft zogen die Grün-Weißen auf 3:1 davon, die Treffer erzielten Fedir Derevianyi und erneut Lukas Reiter. Bis zum Halbzeitpfiff lag das Streitobjekt aber noch zweimal im Kasten von Fabrice Rothe und so ging es mit einem 3:3 in die Kabinen. Nach dem Wechsel zogen die Gastgeber schnell auf 7:3 davon. Fedir Derevianyi war es vorbehalten das Ergebnis etwas freundlicher zu gestalten, denn kurz vor Ende der Partie erzielte er sein zweites Tor.
Fazit : Eine unnötige Niederlage, weil einige Spieler nicht so richtig bei der Sache waren und der Gegner zum Tore schießen eingeladen wurde. Es geht aber trotzdem weiter, denn viele Kinder haben erst angefangen Fußball zu spielen und müssen noch lernen. Also fleißig weiter trainieren.
Es spielten : Fabrice Rothe, Lucas Müller, Fedir Derevianyi, Linus Schröder, Lukas Reiter, Adrian Gröbl, Ben Luca Reiter und Niklas Edel

Hier sind die Fotos aus Großgrimma

Unsere F-Junioren werden in diesem Jahr wieder die Ersten sein, die den Reigen der Vorrundenspiele der Hallenkreismeisterschaften eröffnen. Sie spielen am 26.11.2016 um 15 Uhr in der Sporthalle der Zeitzer Berufsschule in Staffel 3 gegen SG SC/1. FC WSF, TSV Großkorbetha, SV Motor Zeitz und Rot-Weiß Weißenfels II. Die ersten beiden Mannschaften ziehen in die Zwischenrunde ein (17.12. in Naumburg): Das Finale ist am 22.01. in Zeitz.

Kreispokal ausgelost

Für unsere Nachwuchsmannnschaften wurden für die nächste Runde im Kreispokal folgende Partien ausgelost:

B-Junioren Viertelfinale:         JSG Teuchern/Nessa – SG Zeitz/Tröglitz

C-Junioren Viertelfinale:         SG ZEITZ/Tröglitz – FC ZWK Nebra

D-Junioren Achtelfinale:         1. FC ZEITZ – SG Mertendorf/Löbitz II

E-Junioren Achtelfinale:         SG ZEITZ/Könderitz II – SG Droyßig/Osterfeld

F-Junioren Achtelfinale:         Grün-Weiß Langendorf – SG ZEITZ/Könderitz

Spieltermin ist der 12. November 2016. Die genauen Zeiten erfahrt ihr hier später.

F-Junioren: Hoher Sieg im Ortsderby

SG ZEITZ/TRÖGLITZ – SV MOTOR ZEITZ 14:0

Zum Ortsderby trafen sich die F-Jugend Teams des 1.FC und Motor Zeitz auf dem Rasberger Sportplatz. Bei hochsommerlichen Temperateuren entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, nämlich das der Gäste aus dem Puschendorf-Stadion. Von Beginn an machten die Grün-Weißen Druck und erzielten in regelmäßigen Abständen ihre Treffer. Bis zum Halbzeitpfiff des guten Referee Maik Gebhardt zogen die Jungs des FC auf 9:0 davon.
Auch nach dem Wechsel das gleiche Bild, immer wieder starteten die Gastgeber Angriff auf Angriff. Die Jungs von Motor stemmten sich gegen weitere Tore, konnten es aber nicht verhindern das der 1.FC noch weitere 5 Buden machte und so am Ende mit 14:0 als Sieger den Platz verließ. Fabrice Rothe, der Torwart des FC, verlebte einen ruhigen Sonntagvormittag, zeigte sich allerdings bei zwei Schüssen der Gäste in guter Form und konnte diese entschärfen.
Fazit: Verdienter Sieg der Grün-Weißen gegen schwache Ortsrivalen von Motor.
Es spielten: Fabrice Rothe, Fedir Dereviany (6 Tore), Lucas Müller (3 Tore), Linus Schröder (3 Tore), Niklas Edel (1 Tor), Adrian Gröbl (1 Tor), Paul Martin und Ian Martin

motor_zeitz_heim_20160911_1579274384

Noch mehr Bilder vom Spiel gibt’s hier!

Platz 4 bei der Endrunde

Es war mehr drin

So richtig zufrieden war man im Lager der F Junioren nach Abschluss des
Turniers um die Hallenkreismeisterschaft nicht, war doch wesentlich mehr
drin als der am Ende erreichte 4. Platz. Im Feld der 6 Mannschaften ging
es sehr ausgeglichen zu, nur Kreismeister Zorbau war etwas besser und
siegte verdient.
Die Grün – Weißen Elsterstädter mussten zunächst gegen Rot – Weiß
Weißenfels aufs Parkett und schon hier wurden zwei Punkte verschenkt. Es
war ein Spiel auf ein Tor, nämlich das der Weißenfelser, aber der Ball
wollte bei zahlreichen Chancen einfach nicht über die Linie und so blieb
es beim 0:0. Auch im 2. Spiel gegen Bad Kösen war ein Sieg möglich, aber
nach dem Führungstreffer von Paul Pfützner musste die Zeitzer noch den
Ausgleich hinnehmen und so spielte man erneut Unentschieden. Im
schwächsten Turnierspiel verloren die Zeitzer, nach 1:0 Führung von
Richard Hoffmann, mit 1:3 gegen die JSG Naumburg I. Nun wartete mit
Zorbau der Turnierfavorit auf die Schützlinge von Andre Dziadek und in
diesem Spiel zeigte die Mannschaft ihre beste Turnierleistung, wurde
allerdings für diese starke Vorstellung nicht belohnt. Paul Pfützner
brachte die FC Jungs in Führung, aber postwendend erzielte Zorbau den
Ausgleich. Bis 5 Sekunden vor Schluss blieb es bei diesem Ergebnis, dann
konnte Zorbau doch noch den Siegtreffer erzielen und die Jungs des 1.FC
gingen enttäuscht vom Parkett. Blieb noch das Spiel gegen den späteren
Zweiten JSG Naumburg II. Hier siegten die Zeitzer mit 1:0 durch ein Tor
von Paul Pfützner und konnten endlich den ersten Sieg feiern, schade das
es das letzte Spiel war.
Ein großes Lob an den Ausrichter, den KFV Burgenland, für ein richtig
gut organisiertes Turnier, bei dem auch jeder Spieler mit einer Medaille
nach Hause gehen durfte.
Für den 1.FC spielten: Luke Pechmann, Laurenz Reiche, Fedir Derevianyi,
Richard Hoffmann, Paul Pfützner, Philip Rieger, Lucas Müller und
Benjamin Michel